Wir laden zur Zeit das Archiv hoch. Deswegen hat es viele "alte" Artikel auf der Webseite.
Wir bitten um Geduld, wir haben viel geschrieben in den Jahren seit 2003 ...

Kunst ist Kunst und alles andere ist alles andere

Von Thomas Blaser - Für mich bedeu­tet Kunst erfah­ren, Kunst machen, Kunst wahr­neh­men, Kunst sam­meln, Kunst aus­stel­len, Kunst betrach­ten, Kunst lesen eine Gegenrealität, ein Ideal, ein fast per­fek­ter Zustand. Ich fin­de Kunst wich­tig, die so wenig wie mög­lich mit der Realität zu tun hat.

Ein Raum mit Bildern von Rothko, in dem ich sit­ze, ist …

lesen...

Sammlung Beyeler /​ Das Original

Von François Lilienfeld - Die Fondation Beyeler in Riehen fei­ert die­ses Jahr ihr zwan­zigs­tes Jubiläum; sie wur­de am 18. Oktober 1997 eröff­net. Zu die­sem Anlass hat die Direktion sich etwas Originelles und äus­serst Sinnvolles ein­fal­len las­sen: eine Rekonstruktion der von den Gründern Hildy und Ernst Beyeler zusam­men­ge­stell­ten Einweihungsausstellung. Dabei kann man den vom Ehepaar Beyeler …

lesen...

Kunst zum Anfassen

Kunst zum Anfassen? Ja, berüh­ren erwünscht! Skulpturen begreif­bar, fass­bar, spür­bar, ja  begeh­bar machen, ob gross oder klein, Kunst auch zum Lachen und Schmunzeln ob aus Stein, Metall, Beton, Holz, Keramik oder Polyester.

Die Ausstellung fin­det vom 26. August bis 18. September in der Parkanlage der Villa Mettlen in Muri bei Bern statt. Man sagt es …

lesen...

Das Salz der Kreativität

Von Lukas Vogelsang - Oberbayern. Ich wäre wohl nie von mir aus hier gelan­det. Der Kurort Bad‐​Reichenhall (etwas grös­ser als der Vorort Ostermundigen bei Bern) lud zur Pressereise ein, und lock­te mit dem «1. Kreativ‐​Wochenende» und hoch­ka­rä­ti­gen Vorträgen zum Thema «Kreativität». Vier Kur‐​Tage «Kreativität» an einem Stück ver­än­dern Menschen wohl nach­hal­tig. Ich ging mit Erwartungen …

lesen...

Jeder Mensch ist ein Künstler

Von Lukas Vogelsang - Der Spruch von Joseph Beuys: «Jeder Mensch ist ein Künstler» geis­tert in mei­nem Kopf her­um, als ich das Atelier von Tom Blaess am Uferweg im Altenberg in Bern betre­te. Aber auch nur, weil ich kei­ne Ahnung habe, was ich in den nächs­ten Tagen erle­ben wer­de. Ich habe mich für einen zwei­tä­gi­gen …

lesen...

20 Jahre Atelier Malo Bolo

Seit 20 Jahren Engagement für mehr Farbe im Alltag!

Im Juni 1995 wur­de das Atelier Malo Bolo an der Tscharnerstrasse 11, Nähe Eigerplatz in 3007 Bern eröff­net (Bund berich­te­te damals); die Mitgründerin Simone Eisenhut schaut heu­te: 20 Jahre spä­ter, auf vie­le bewe­gen­de Jahre zurück. Unzählige Menschen unter­schied­lichs­ten Alters haben von den diver­sen Gestaltungsangeboten in all …

lesen...

Pipilotti Rist – Schweizer Kunst zu Gast in Österreich

(Von Luca D’Alessandro) – Die Kunsthalle Krems in Österreich setzt sich gegen­wär­tig mit dem Lebenswerk der Schweizer Medienkünstlerin Pipilotti Rist aus­ein­an­der. Unter dem Titel «Komm Schatz, wir stel­len die Medien um & fan­gen noch­mals von vor­ne an» wer­den Videoarbeiten Rists aus rund dreis­sig Schaffensjahren prä­sen­tiert.

Die Künstlerin ist dafür bekannt, Tabus zu bre­chen. Das tut sie …

lesen...

Vorschau: AFTER HOUR, Videos und Videoinstallationen von Susanne Hofer

By Gabriele Spiller Es ver­spricht span­nend zu wer­den, wenn die renom­mier­te Videokünstlerin Susanne Hofer die Westentaschen‐​Galerie «R57» in der Zürcher Röschibachstrasse 57 bespielt. Das Interesse der Luzernerin gilt dem Übriggebliebenen, dem Nebensächlichen, den Lücken in der urba­nen Umgebung, dem abbrö­ckeln­den Putz, der Poesie der Patina und dem, was von der Party noch blieb. «So hau­che …

lesen...

Vorschau: Sonderfall Schweiz

By Philipp Spillmann «Es kom­men Menschen» ist der Titel des acht­tei­li­gen Kurzfilmblocks zum Thema Wirtschaftsmigration in der Schweiz. Der von Stefan Staub und Valerie Thurner kura­tier­te Themenblock wagt einen Blick auf den Schweizerischen Umgang mit Fremdbildern seit den Sechzigern. Ins Blicklicht rücken eben­so Betroffenen wie Sprecher jener Kräfte, wel­che über die­se Menschen ver­fü­gen wol­len. Eine …

lesen...

OPAK von Eliane Bertschi und Elias Gamma

By Philipp Spillmann

Opak, das heisst undurch­sich­tig, licht­un­durch­läs­sig. Ein sehr abs­trak­tes Wort. Ein Wort ohne Aussehen. Das dann aber doch Bilder erzeugt. Bilder von mil­chi­gem Glas. Von ver­schwom­me­nen Fensterscheiben. Von dickem Nebel, schumm­ri­gen Novembernächten, düs­te­ren Treppenhäusern und schat­ti­gen Wäldern. Von der schwei­gen­den Tiefe unter Wasser. Oder vom Nachtwind am Strand, der den Horizont ver­schluckt.

Was …

lesen...

Vorschau: Zweisprachige Ausgabe

By Gabriele Spiller Auf Einladung des Kurators des KunstRaum R57, Ruedi Staub, zeigt die jun­ge Künstlerin Anna Peterer eine Einzelausstellung in Zürich‐​Wipkingen. Peterer, die seit vier Jahren ein eige­nes Atelier in Basel betreibt, fiel bereits an der Diplomausstellung der Neuen Kunstschule Basel mit ihren frei­en Arbeiten auf. Mit har­mo­ni­schen Farbverläufen lässt die dem Betrachter Raum …

lesen...

Das Spiel mit der Sorgepflicht

By Florian Bissig

«Tom Bola» heis­sen und Kunst mit dem Würfel kura­tie­ren: Das klingt wie eine Provokation an die Adresse der Mächtigen der Kunstwelt, der Kuratoren. Götter wür­feln doch nicht! Was für ein Frevel! Kuratieren heisst doch, die «cura» zu erbrin­gen, die Sorge, Pflege und Betreuung. Beim Kuratorenkollektiv «Tom Bola» regiert hin­ge­gen der Zufall und …

lesen...

Vorschau: Bebilderungsbühnen von Susanne Keller

By Esther Becker Susanne Keller ist in vie­len Disziplinen zu Hause, ihre Arbeiten umfas­sen sowohl Objekte, Installationen, gemal­te und foto­gra­fi­sche Bilder, sowie Musik, Texte und Gedichte.
Ihre «Bebilderungs‐​Bühnen» spie­len mit dem Prinzip des Guckkastens, der Kulissenhaftigkeit. Kellers Anspruch an ihre Werke ist ein «ver­schlüs­sel­ter Charakter», sowie ein «poe­ti­scher Klang» … Was es damit auf sich …

lesen...

Art Basel zum 45sten… Wer bietet mehr?

Von Anna Vogelsang - …«Komm doch nächs­te Woche an die Art Basel Vernissage mit.» – «Liebend gern, aber ich hab kei­ne Einladung.» – «Mach dir kein Kopf des­we­gen. Ich bin ein Kunstträger.» – «?» – «Ich tra­ge die Bilder in die Hallen. Also, komm nach Basel. Es wird ganz bestimmt nicht lang­wei­lig.»

Der Kunstträger hat …

lesen...

Vorschau: Klara Hobza. Die grosse Basler Gipfelbergung

By Tabea Buri Die Idee ist eben­so unge­wöhn­lich wie viel­ver­spre­chend: Die Künstlerin Klara Hobza will den ber­gi­gen Boden des Rheins aus sei­nem Untergrund nach oben in Basels Kunstwelt trans­por­tie­ren. In einer „sub­aqua­ti­schen Expedition“ ist sie dafür bis zum Flussbett getaucht und zeigt nun ganz in der Nähe des Rheinufers ihre Trophäen. Die Ausstellung ist orga­ni­siert …

lesen...

Die Beiläufigkeit des Ausnahmezustandes

By Tilman Hoffer

Ciudad Juárez, die mexi­ka­ni­sche Stadt direkt an der Grenze zu den USA und Heimat der Künstlerin Teresa Margolles, galt bereits in alten Western oder in den Songs von Johnny Cash als gefähr­lich. Gleichwohl sehnt man sich heu­te wahr­schein­lich die fast noch unschul­di­ge Desperado‐​Romantik jener Tage zurück. Als Hauptumschlagplatz des Drogenschmuggels war Juárez …

lesen...