• zurück

Das Schöne liegt so nah

Von Andrea Baumann - Ein grosszüges, helles, verschachteltes Zimmer mit verträumten Winkeln, dezente Kunstgegenstände eines Bieler Künstlers und Sicht auf den Hof sowie Vogelgezwitscher gefällig? Oder lieber ein charmantes Zimmer mit Terrasse und Blick auf die Parkanlage oder darf es sogar das ganze Dachgeschoss mit Übernachtungsmöglichkeiten für vier Personen sein? Acht individuell eingerichtete Zimmer mit viel Liebe zum Detail bietet die zentral gelegene Villa Lindenegg in Biel seinen Gästen zur Übernachtung an. Verliebte, Individualisten, Familien, Hochzeitsgäste sowie Geschäftsleute finden mit Sicherheit ihr passendes Zimmer. Erwähnenswert ist der wunderschöne Garten, der zum Lesen im Pavillon oder zum Schlafen unter einem Baum verführt. Aber nicht nur ruhen kann der Gast in der Lindenegg, sondern auch ausgezeichnet speisen. Das Bistro mit Winterals auch Sommergarten lädt ebenso Tagesausflüger und Gesellschaften zum Verweilen ein.

Vom Bahnhof kommend ist das Hotel in wenigen Minuten mit dem Bus oder sogar zu Fuss erreichbar. Von der Seevorstadt schwenkt die Rosiusstrasse ab und führt den Hügel hinauf. Ein Quartier mit historischen Liegenschaften und Villen zeichnen die Umgebung der Hoteladresse aus. Mitten in der Stadt und dennoch so ruhig gelegen, das ist nur eine der vielen Qualitäten, die kleinere Städte wie Biel zu bieten haben.

Die Villa Lindenegg hat eine bewegte Geschichte hinter sich, die eng mit bekannten Bieler Familien verknüpft ist. Erbaut wurde der Prachtsbau anfangs des 19. Jahrhunderts und wurde bis 1985 privat bewohnt. Die Stadt Biel hatte Mitte der achziger Jahre den historischen Bau gekauft und als Gästehaus der Stadt weitergeführt. Bedingt durch Sparmassnahmen suchte die Stadt Biel zehn Jahre später nach neuen Verwendungszwecken: Brigitte Balzli, Marianne Läng, Rosmarie Birchler überzeugten die Stadtbehörden mit ihrem Hotelprojekt Villa Lindenegg. Hoch motiviert, mit Elan und vielen Ideen realisierten die drei Frauen den lang ersehnten Wunsch vom eigenen Hotel. Nach einer kurzer Umbauphase erstrahlte die Lindenegg in neuem Glanz und öffnete am 16. Juni 1996 die Pforte für Gäste aus fern und nah. Vor einem Jahr wurde das Leitungsteam um die Küchenchefin Ursula Trzoska erweitert. Ihre Küchenphilosophie steht ganz im Zeichen der Hotelführung und verspricht vor allem eines: spezielle und individuelle Gaumenfreuden. Dabei achtet die Küchenchefin besonders darauf, dass nur saisonale, marktfrische und biologische Zutaten den Weg in ihre Küche finden. Für exklusive Neukreationen pflückt die leidenschaftliche Köchin hin und wieder Blüten, Früchte und Gemüse aus privaten Gärten, falls die gewünschte Ingredienz auf dem Markt nicht zu finden ist. Auch der vegetarische Gourmet kommt nicht in Verlegenheit und kann aus verschiedenen Menüvorschlägen auswählen. Wie wäre es also mit Zucchinisalat an Zitronenmelissesauce als Entrée, gefolgt von einem gegrillten Spiessli mit marinierten Kanichennieren auf asiatischem Gemüse und Basmatireis oder Rondini gefüllt mit frischen Pilzen serviert mit Polenta und zum Abschluss ein Melonensorbet mit Porto? Tönt doch verführerisch.

Sympathisch ist, dass weder bezüglich Hotel noch Küche eine Kategorisierung angestrebt wird. Brigitte Balzli und Ursula Trzoska distanzieren sich bewusst von Klassifiaktionen wie Designund Uniquehotel sowie Sternen oder Bezeichnungen wie Nouvelle Cuisine, Neue Schweizer Küche oder Fusion-Kitchen. Frei nach der Idee, von allem ein bisschen und doch eigen, verfolgt die Frauschaft ihr angestrebtes Ziel, ihre Gäste rundum zu verwöhnen und zu überraschen.

Weshalb sollte aber ein Berner oder Bernerin in Biel übernachten? Die Stadt ist schliesslich in 20 Minuten per Bahn erreichbar und bestimmt ist die zweisprachige Stadt den Hauptstädtern nicht völlig unbekannt. Und genau da liegt ein gewisser Reiz, das vermeintlich Bekannte neu zu entdecken. Das bilingue Flair, der See, die Rebberge und der nahgelegene Jura sind für den Berner keine Alltäglichkeiten. Auch kulturell und kulinarisch hat die symphathische Stadt im Seeland etwas zu bieten. Und ein Wochenende in der Nähe kann manchmal sogar den Horizont erweitern.

Hotel Villa Lindenegg
Lindenegg 5, coin-des-Tilleuls 5
2502 Biel/Bienne
Tel: 032 322 94 66; Fax: 032 322 95 66
www.lindenegg.ch

Anreise:
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Ab Hauptbahnhof Bus Nr. 1/5/6/8 bis Haltestelle Mühlebrücke.
Mit dem Auto:
Auf dem Areal gibt es keine Parkplätze. In der Nähe befindet sich der Rosiusparkplatz. Für Gäste besteht die Möglichkeit, in der Nähe des Hauses Parkplätze zu mieten.

Übernachtungspreise:
Mittlere Preisklasse

Der Artikel erschien unter dem Titel: «Warum auch in die Ferne schweifen? Sieh, das Schöne liegt so nah»

Bild: zVg.
ensuite, Oktober 2006

FacebooktwitterlinkedinFacebooktwitterlinkedin

Artikel online veröffentlicht: 14. August 2017