EDITORIAL Nr. 36

Von Lukas Vogelsang - Meine Güte. Der Umschlag des neuen ensuite – kulturmagazines meint, wir hätten Dezember. Dabei habe ich noch nicht einmal die Badehose vom Sommer ausgepackt. Was für ein Jahr – hat es überhaupt je begonnen? Im Redaktionsbüro überflutete uns in diesem Jahr jede Katastrophe und jedes Highlight, welche man sich wünschen kann. …

lesen...

EDITORIAL Nr. 37

Von Lukas Vogelsang - Vielen Dank. Ihnen allen. ensuite – kulturmagazin hat den Sprung in den 4. Jahrgang soeben bestanden: Mit schwarzen Zahlen! Die Stadt Bern und der Kanton haben uns gezeigt, dass diese Zeitung den Platz behalten soll. Das pinselt meinen Ranzen und ich gebe das gerne an das gesamte Team weiter (also das …

lesen...

EDITORIAL Nr. 38

Von Lukas Vogelsang - Am Montag, 23. Januar ging das neue CapitalFm-​Radio auf Sendung. In der Berner Zeitung hiess es an diesem Montag: «Um 5.30 Uhr ging es heute auf Sendung, das neue…». Nun, eine Zeitung wird am Vorabend gedruckt. Das Vortäuschen der Aktualität und das Vermitteln der Superpräsenz für die Leser ist irreführend. Der …

lesen...

EDITORIAL Nr. 39

Von Lukas Vogelsang - Ich wollte Frühling. Ich wollte, dass diese Kälte in und ausserhalb von uns durch milden Sonnenschein erwärmt wird. Ich wollte wieder mehr Friedlichkeit in Grün. …ach wie gut, dass mein Wille so klein ist und nicht alles bewirken kann. Die klimatischen Folgen wären katastrophal – und wahrscheinlich nicht nur die …trotzdem. …

lesen...

EDITORIAL Nr. 40

Von Lukas Vogelsang - Sie halten das grösste, je in Bern gedruckte Kulturmagazin in den Händen. Mit 80 Seiten gleichen wir tatsächlich schon bald einem Kulturbuch. Finanziell wird dies nicht einfach werden – das ist mir klar. Aber man kann mir auch nicht vorwerfen, in den letzten Jahren unplanmässig agiert zu haben: ensuite – kulturmagazin …

lesen...

EDITORIAL Nr. 41

Von Lukas Vogelsang - Der April empfing uns nicht nett. Geschüttelt durch die Wetterkapriolen und Aprillaunen hielt er uns fest im Griff, um zum Schluss mit sanftem Streicheln wieder zu besänftigen. Die Wettervorhersagen wurden zum täglichen Witz. Ich bin immer wieder erstaunt, dass die Wetterprognosen, trotz neusten Techniken und immensen Wissenschaften, nicht mehr als ein …

lesen...

EDITORIAL Nr. 42/​43

Von Lukas Vogelsang - Wenn das so weiter geht mit dem Wetter, werden wir arbeitslos. Gemäss unserer Internetstatistik hat das Wetter nämlich eine grosse Auswirkung auf – so vermuten wir – das Ausgehverhalten der BernerInnen. Kaum kommt der Regen und das wetterliche Chaos, fällt die Besucherzahl auf www​.ensuite​.ch zusammen. Das gleiche natürlich auch, wenn superschönes …

lesen...

EDITORIAL Nr. 26

Von Lukas Vogelsang - Und da haben wir den Salat: Die Stadt Bern besitzt jetzt stolze vier unabhängige Kulturredaktionen, ohne die Trendund Szenenmagazine mitgerechnet. Alle buhlen sie um die gleiche Leserschaft und stehen sich in den Publikationen auf den Füssen rum. Da schreibe ich einen Artikel und muss einen Tag vor Druckbeginn feststellen, dass eine …

lesen...

EDITORIAL Nr. 27

Von Lukas Vogelsang - Das ist nicht normal: Da kommt so ein dünnes Heftchen auf die Berner Tanzfläche und unsere Rechner fallen in Ohnmacht. Eigentlich hat die «Berner Kulturagenda» in der Öffentlichkeit nicht so viel Wirbel ausgelöst, wie sie kostet und wie man angenommen hat. Bei uns ist aber ein regelrechter Poststurm in die Büros …

lesen...

EDITORIAL Nr. 28

Von Lukas Vogelsang - Denn man versucht uns BernerInnen und Berner wieder einzureden, dass wir, neben den zu bezahlenden Steuerrechnungen und den üblen Nachzahlungsüberraschungen, genial sind. Und dies im 2005 gleich in dreifacher Potenz: Stade de Suisse, Zentrum Paul Klee und dem Altmeister Einstein. Als hätte «Bern» irgendetwas beigesteuert. Wer weiss schon die Adresse vom …

lesen...

EDITORIAL Nr. 29

Von Lukas Vogelsang - Da will ich noch sagen, Bern macht’s nicht! Die Veronika Minder (ehemals Kellerkino und jetzt «Katzenball») hat’s sogar auf 5 Seiten in der annabelle (7÷05) gebracht – in der selben Nummer wurde auch das O’bolles als Restaurant-​Tipp für Bern erwähnt. Und das Theater um das Theater macht momentan national Schlagzeilen. Alle Blicke …

lesen...

EDITORIAL Nr. 30/​31

Von Lukas Vogelsang - Man muss nicht meinen, dass eine Ausgabe von ensuite – kulturmagazin gratis ist: Über 9‘000 Franken müssen pro Monat aufgetrieben werden, nur um den Druck und den Vertrieb zu bezahlen, da ist kein Lohn drin. Wir überleben dies mit Abonnementsgebühren, Werbung und Sponsoren. Viele Kulturveranstalter haben diesbezüglich interessante Vorstellungen. Aber keine …

lesen...

EDITORIAL Nr. 33

Von Lukas Vogelsang - Tja, Bern ist wieder einmal zu langsam gewesen: Hochwasserstimmung (Seite 54) überall. Auch bei uns in der Redaktion wurde es feucht. Es grenzt an ein kleines Wunder, dass die Septemberausgabe termingerecht ausgeliefert werden konnte. Wenn die Berner Alarm schlagen müssen, greifen sie nicht zur Sirene, sondern erst noch viel zu spät …

lesen...

EDITORIAL Nr. 34

Von Lukas Vogelsang - Schrecklich, die Kultur ist ausgebrochen! Wie eine Seuche breitet sie sich aus – weltweit. Da wirken die «Ritas» und Ölpreise wie Randständige oder Statisten. Und jetzt, weil sich ja alles und jede für Kultur interessiert, will man das Schocken mit den alten Klischees aus den 70’ern untermalen – vielleicht weil die …

lesen...

EDITORIAL Nr. 17

Von Lukas Vogelsang - Letzte Woche habe ich von der Post einen netten Brief erhalten. Man erkläre mir darin, dass ab Juni meine eigene private Kontoführung bei Yellownet (also die Buchungen per Internet) nicht mehr gratis sein soll. Wunderbare und definitiv verkehrte Welt: Ich arbeite für die Post und muss mich selber bezahlen dafür. Mit …

lesen...

EDITORIAL Nr. 35

Von Lukas Vogelsang - ensuite – kulturmagazin hat nach 35 Nummern zum ersten Mal 72 Seiten enthalten, ein halbes Kulturbuch, und wir haben schon wieder Seitennotstand. Die Inhaltsmenge steht im krassen Gegensatz zu unserem finanziellen Dilemma, doch sollte uns das Geld nicht an der Vision hindern und die kulturelle Vielfalt von Bern macht uns mächtig …

lesen...