Wir laden zur Zeit das Archiv hoch. Deswegen hat es viele "alte" Artikel auf der Webseite.
Wir bitten um Geduld, wir haben viel geschrieben in den Jahren seit 2003 ...

Kitchen Stories (2003)

Von Guy Huracek – Von Schweden nach Kongo: Es gibt einige Filme, die mir schon nach zwanzig Sekunden sympathisch sind. «Kitchen Stories», ein Film aus Norwegen und Schweden, beginnt mit einem kurzen Einleitungsfilm: Ein Countdown schlägt von sieben auf drei. Man sieht zahlreiche Wissenschaftler, die peinlich genau Probanden beim Hantieren mit skurrilen Haushaltsgeräten beobachten. Es …

lesen...

Eine Momentaufnahme des Frauseins

Von Claudia Badertscher – «Die Frau: Zelle für Zelle eines der letzten ungelösten Mysterien der Menschheit.» Mit diesen Worten beginnt der Film «Fou de coudre». Die Stimme aus dem Off macht sich denn auch gleich daran, in die Untiefen des Mysteriums vorzudringen: «Die Frau erkennt man(n) an den primären und sekundären Geschlechtsorganen.» Ist es für …

lesen...

Der Triumph des schlechten Geschmacks

Von Guy Huracek - Wenn man sich den Film «Geierwally» anschaut, ist es, als ob man in einen tiefen Abgrund blickt, in den man wie magisch runtergezogen wird. Der krampfhafte Versuch umzuschalten oder den Blick vom Bildschirm zu reissen ist vergebens. Dies ist das, was «Geierwally» so unglaublich faszinierend macht. Noch nie war ein so …

lesen...

«Hallo, schönen guten Tag»

Von Katja Zellweger – Schuhe. Durchsichtig, geschnürt, glänzend, glitzrig, lackiert, ledrig, genietet, beschlagen, rot, schwarz und vor allem hochhackig – laufen über alte, abgewetzte Perserteppiche.

Das älteste Gewerbe der Welt, die Prostitution, wird anlässlich einer Filmreihe des Kino Lichtspiel verschiedenfach beleuchtet. Ein breites Spektrum an Filmen aus aller Herren Ländern zum Thema «Sexarbeit» wird gezeigt; …

lesen...

Ein Trüffelschwein am Röstigraben

Von Jasmin Amsler – Zum Schluss der Serie «Das andere Kino» wirft ensuite – kulturmagazin einen Blick über die Grenzen der Hauptstadt hinaus: Auch hier hat der alternative Film seinen Platz; und dazu muss man nicht mal weit gehen. In Biel widmet sich das Filmpodium dem Film in all seinen Facetten und vermittelt zwischen den …

lesen...

Tandoori Love

Von Sonja Wenger – Indischer Koch verliebt sich in Schweizer Kellnerin. Das klingt genauso vielversprechend wie problembeladen, ist aber vor allem eine tolle Gelegenheit für jede Menge absurder Szenen, die sich aus dem Zusammentreffen zweier unterschiedlicher Kulturen ergeben. «Tandoori Love» des Schweizer Regisseurs Oliver Paulus bedient sich dann auch ungeniert im Klischeekästchen, allerdings stets mit …

lesen...

Slumdog Millionaire

Von Sonja Wenger – Wohl kaum ein Mensch träumt heute noch den Traum, es vom Tellerwäscher zum Millionär bringen zu wollen. Vielmehr scheint das grosse Geld darin zu liegen, was jemand vor allen anderen weiss. Das britische Sendeformat «Wer wird Millionär», das inzwischen in 107 Ländern ausgestrahlt wird, ist der beste Beweis dafür. Seit zehn Jahren …

lesen...

Bereiste Reise

Von Lukas Vogelsang – Eine wunderliche Filmdokumentation über das Reisen hat der junge Walliser Gaël Métroz (1978) gefilmt. Und wie jede Reise beginnt sie mit einer Idee, einem Gedanken, einem Traum. Die Illusion verführt. Bevor man sich allerdings auf den Weg macht, sollte man verstehen, dass kein Ort auf dieser Welt zweimal der gleiche Ort …

lesen...

Ein Augenschmaus

Von Jasmin Amsler – Begonnen hat alles Mitte der 90er-​Jahre. Eine Reihe von Filmenthusiasten träumten von einem in Bern einmaligen Ort, der Kino- und Gaumenfreude verbindet. Den Platz für die Verwirklichung dieses Traums fanden sie in einer ehemaligen Industriehalle in der Matte. 1995 wurde die «Cinématte – Kino & Bistro AG» gegründet. Der Leitgedanke, wonach die …

lesen...

«Ich gehe keine Kompromisse ein»

Von Sarah Elena Schwerzmann – Interview mit Richard Gere: Mit Filmen wie «Pretty Woman» an der Seite von Julia Roberts oder «Untreu» mit Diane Lane hat Richard Gere das Genre Liebesfilm nachhaltig geprägt. In seinem aktuellen Film «Nights In Rodanthe», der ab Mitte Monat auf DVD erhältlich ist, spielt er einen Chirurgen, der eine Lebenskrise …

lesen...

Die Zweistaatenlösung ist tot

Von Alexandra Zysset - Man merkt ihm an, dass er in einem politischen Haus-​halt aufgewachsen ist. In beherrscht aufrechter Position sitzt Nir Baram da, schlägt die Beine übereinander und nimmt einen Schluck Wasser, bevor er spricht. Sein Ausdruck ist von unerschütterlichem Ernst, die Stirn unverkrampft, und wenn er seine Antwort zu einem Statement hin pointiert, …

lesen...

Ein Riesenrad der Resignation – zum neuesten Woody Allen-​Film

Von François Lilienfeld – Wer die beeindruckende Reihe der Filme von Woody Allen verfolgt, wird bald zur Einsicht kommen, dass dieser Filmemacher eher eine pessimistische Natur ist. Die zwischenmenschlichen Beziehungen, insbesondere die amourösen, sind bei ihm im besten Falle kompliziert, oft jedoch rein unmöglich. Allerdings gelang es ihm immer wieder, vor Allem wenn er selber …

lesen...

„Menashe“- Eine Reise nach Borough Park

Von François Lilienfeld – Seit der Einführung der „Talkies“ gibt es in jiddischer Sprache gedrehte Filme; Blütezeit waren die dreißiger Jahre, mit ihren teils in Polen, teils in den USA gedrehten Produktionen. Darunter befinden sich Meisterwerke wie „Tevye, „Jidl mitn fidl“ oder „Grine felder“.

Nach dem Krieg wurden die Filme in der Sprache des „Shtetl“ …

lesen...

Vom Ruhe und Rollen

Von Sonja Wenger - In der Komödie «Das Geheimnis von Murk» bringen Kornkreise ein ganzes Dorf durcheinander. Hauptdarsteller Michael Neuenschwander erklärt im Gespräch mit ensuite kulturmagazin, weshalb die unschweizerische Leichtigkeit der Geschichte eigentlich doch ganz gut zum Schweizer Charakter passt.

Herr Neuenschwander, wie macht man Kornkreise?

Tja, wer weiss? Das Verrückte ist aber, dass ungefähr …

lesen...

Carlos Leal: «Die Rolle eines Sexbesessenen gefiel mir bisher am besten.»

Von Antonio Suárez Varela - Nach seinem vielbeachteten Auftritt als Casinodirektor im letzten Bond-​Film setzt Carlos Leal mit Erfolg seine Schauspielerkarriere fort. Vor kurzem Vater geworden, durfte der Ex-​Frontmann von Sens Unik zum ersten Mal eine Hauptrolle in einer mehrteiligen Fernsehproduktion darstellen. Auch im neuen Jahr stehen viele Engagements auf der Agenda. Der Lausanner will …

lesen...

Waltz with Bashir

Von Sonja Wenger - Bedrückend, packend, eindrücklich, tief bewegend: Dies sind nur einige Worte, mit denen die Emotionen beschrieben werden können, die der animierten Dokumentarfilm «Waltz with Bashir» auslöst. Mit genauso verstörenden wie poetischen Bildern hat der israelische Drehbuchautor und Regisseur Ari Folman dabei die Suche nach seinen verschollenen Erinnerungen dokumentiert: Erinnerungen an seinen Einsatz …

lesen...