• zurück

«Señora Gerta»: Die Seele einer Autorin, ihrer Hauptfigur und der Ton der Zeit

Von Dr. Regula Stämpfli - Die zauberhafte Journalistin und Sachbuchautorin Anne Siegel, hat die unglaubliche Lebensgeschichte von Gerta Stern aufgeschrieben. Was heisst da aufgeschrieben? Sie hat, zusammen mit ihrer entzückenden Protagonistin, Poesie und Fakten lebendig gemacht. Anne Siegel gelingt etwas, das ich sehr bewundere: Sie baut in die Lebensgeschichten von ungewöhnlichen Menschen die Fakten so klug ein, dass man eigentlich ein Geschichtsbuch liest, ohne dies zu merken.

Als Tochter einer der bekanntesten jüdischen Familien Österreichs wird Gerta Stein geboren und avanciert zum «It-​Girl» (Anne Siegel) im Wien der 1920er- und 30er-​Jahre. Durch die Heirat Gertas mit dem ersten Profifussballer der damaligen Zeit, Moses Stern, sind die «Beckhams Österreichs» auf dem besten Weg. Jung, schön und erfolgreich scheint ihr Glück vorgezeichnet, wären da nicht der Hass, Neid und das Spiessertum der Nachbarn, deren Antisemitismus in Wien früher und stärker als in Berlin spürbar wird (auch dies eine Erkenntnis des Romans). Die österreichischen Kleinbürger sind sehr bürokratisch, sehr akademisch und sehr stark in ihren Aktionen, die das Leben der jüdischen und der demokratischen Menschen regelrecht zur Hölle machen. Deshalb beschliesst das junge Paar, Österreich zu verlassen. In Hamburg warten sie verzweifelt auf das Eintreffen ihrer Visa nach Südafrika, da wird Moses verhaftet und in ein Konzentrationslager verschleppt. Todesmutig marschiert Gerta ins Gestapo-​Hauptquartier. Zu allem entschlossen, setzt sie ein, was ihr ihr Leben lang bleiben wird: ihr Schauspieltalent! Was anschliessend passiert, will ich Ihrer eigenen Lektüre überlassen. Einzig das Happy End kann ich Ihnen verraten: Heute ist «Señora Gerta», wie sie in Panama City ehrfürchtig genannt wird, die wohl quicklebendigste Ü-​100-​Jährige der Welt.


15 Jahren ensuite – Zeitschrift zu Kultur & Kunst: SET ME FREE!
Unterstütze die unabhängige Redaktion und den Verlag!
Dein Beitrag: CHF

Vordergründig erzählt «Señora Gerta» die Abenteuer einer Wiener Jüdin und deren gefährlicher Flucht via Hamburg nach Panama. Gleichzeitig ist «Señora Gerta» ein Lehrstück über Mut, Hoffnung, Menschlichkeit und über unsere Gegenwart. Dank dem historischen Detailreichtum von Anne Siegel werden die Bezüge von damals zu heute sehr offensichtlich. Denn im Buch «Señora Gerta» reden nicht nur die Geschichte, die klassischen Frauenrollen und die Freiheit jedes Menschen zu uns, sondern auch die erschreckende politische Aktualität unserer Zeit. «Señora Gerta» verkörpert das 20. Jahrhundert, ist Vorbild für ein selbstbestimmtes Frauenleben und erzählt uns von einer Kraft, die gerade in diesen schweren Zeiten dazu aufruft, weiterzumachen.

Ich hatte das Glück, die Autorin Anne Siegel erst vor wenigen Wochen in Köln persönlich zu treffen. Dabei entdeckte ich, was ich schon in den Zeilen der unglaublichen Lebensgeschichte der 100-​jährigen Gerta Stein vermutete: Da treten eine Autorin und ihre Heldin in mein Leben und werden es nicht mehr verlassen!

Lesen Sie rein ins Buch, hören Sie die verschiedenen Sendungen dazu, und ja: Organisieren Sie Lesungen mit Anne Siegel in der Schweiz! Denn etwas macht den Roman, der nur zu Beginn auf den ersten 20 Seiten etwas arg nüchtern und schleppend daherkommt, einen dann jedoch sofort mitzureissen vermag, ganz speziell: die wahre Geschichte, die authentischen Protagonistinnen und allen voran die Autorin, die es schafft, nicht nur ein Buch, sondern ganze Säle zu füllen. «Señora Gerta» verkauft sich in der Schweiz zwar sehr gut – in Deutschland ist der Roman auf der «Spiegel»-Bestsellerliste – doch Lesungen gab es für Anne Siegel in der Schweiz noch keine. Dies sagt sehr viel aus über einen durch und durch männlich geprägten Buch- und Kulturbetrieb (mit vielen Frauen als Mittäterinnen) im kleinen, reichen Land inmitten Europas, das gerade Sachbuchautorinnen unfassbar sträflich vernachlässigt.

PS: «Señora Gerta» wird eine Fortsetzung kriegen: Film, Doku und die Entdeckung ihres damaligen, anonym bleibenden Helfers folgen – bleiben Sie also dran.

Anne Siegel
Señora Gerta – Wie eine Wiener Jüdin auf der Flucht nach Panama die Nazis austrickste
Verlag: Europa Verlag
ISBN 978−3− 95890−051−6

FacebooktwitterlinkedinFacebooktwitterlinkedin
Artikel online veröffentlicht: 15. Mai 2017