Wir laden zur Zeit das Archiv hoch. Deswegen hat es viele "alte" Artikel auf der Webseite.
Wir bitten um Geduld, wir haben viel geschrieben in den Jahren seit 2003 ...

Starbuck

Von Son­ja Wenger — Manche Leute wür­den David Woz­ni­ak (Patrick Huard) einen Tagedieb nen­nen. Während den 42 Jahren seines Lebens hat er sich erfol­gre­ich dem Erwach­sen­wer­den wider­set­zt, und auss­er Fuss­ball, sein­er T-Shirt-Samm­lung oder dem – erfol­glosen – Kul­tivieren eines Han­f­gartens inter­essiert ihn eigentlich wenig. Seinen Job als Fahrer der Fam­i­lien­met­zgerei in Québec macht er mehr …

lesen...

«The Lorax»

Von Andreas Meier — 1971 erschien mit «The Lorax» von Dr. Seuss ein kon­tro­ver­s­es Kinder­buch, das sein­er Zeit weit voraus war und sog­ar Zen­surver­suche provozierte.

Auf der ersten Seite sehen wir einen kleinen Jun­gen, der durch ein graues Ödland wan­dert, in dem nur krän­kliche Büsche existieren. Er begeg­net dem alten, ein­samen Once-ler, dessen Gesicht nie …

lesen...

Von heiligen Motoren und Hütten in den Wäldern

Von San­dro Wied­mer — Wie jede der Aus­gaben der let­zten Jahre hat auch das diesjährige Neuchâ­tel Inter­na­tion­al Fes­ti­val of Fan­tas­tic Films (N.I.F.F.F.) seine 12. Auflage mit einem neuen Pub­likums-Reko­rd abgeschlossen. Eben­so die Pro­gram­mierung betr­e­f­fend haben die Ver­ant­wortlichen ein weit­eres Mal eine feine Hand bewiesen.

Schon die Auswahl von Eröff­nungs- und Schluss-Film haben darauf hingedeutet, dass …

lesen...

Le Ministre – L’Exercice de l’état

Von Son­ja Wenger — Wie funk­tion­iert Macht? Wie wird sie wahrgenom­men? Von wem genau, und vor allem, zu welchen Zweck­en wer­den auf höch­ster poli­tis­ch­er Ebene jene Entschei­dun­gen getrof­fen, die eine Regierung definieren, und die das Leid oder Woh­lerge­hen ein­er ganzen Nation bee­in­flussen kön­nen? Von solchen Fra­gen hat sich der franzö­sis­che Regis­seur Pierre Schoeller inspiri­eren lassen, …

lesen...

Konsequent radikal gegen die Wand

Von Lukas Vogel­sang — Ai Wei­wei ist eine umstrit­ten­er zeit­genös­sis­ch­er Pop­kün­stler – deswe­gen jedoch nicht min­der genial. Im Gegen­teil: Ai Wei­weis Kun­st ist neb­st seinen imposan­ten Objek­ten und Ausstel­lun­gen vor allem die Kom­mu­nika­tion. Er weiss sehr genau, wie man sich insze­niert und damit weltweit gehört wird. Auf die Frage, als was für ein Kün­stler er

lesen...

Fremde Menschen: Tiere in «Buck» und «We Bought a Zoo»

Von Andreas Meier — Wozu ein Zoo? Ist es eine Ein­rich­tung zum Schutz der Tiere, die in der Welt ausser­halb nicht über­leben kön­nten? Ist es ein Ort, an dem der Men­sch der Natur näherkom­men kann, um sich sein­er Beziehung zum nicht men­schlichen Teil der Welt klar­er zu wer­den, ein klein­er Fleck­en «Natur»? Ist es ein …

lesen...

Klappe auf: N.I.F.F.F. 2012

Von San­dro Wied­mer — Vom 6. bis zum 14. Juli ist es wieder so weit: Das Neuchâ­tel Inter­na­tion­al Fan­tas­tic Film Fes­ti­val wird die Stadt das Fürcht­en lehren. Die Pro­jek­toren wer­den ver­störende, erheit­ernde, mon­ströse, skur­rile, abgrundtief düstere und über­aus bunte Bilder auf diverse Lein­wände wer­fen. Geschichte und Zukun­ft des Genre-Kinos wer­den nicht nur im Film­pro­gramm beleuchtet,

lesen...

Sherlock Reloaded

Von Mor­gane A. Ghi­lar­di — Arthur Conan Doyles Sher­lock Holmes war bei sein­er Entste­hung insofern kein Unikum, als es die Detek­tivgeschichte schon gab. Edgar Allan Poe hat­te schon die ersten Schritte in die Rich­tung gemacht, als Wilkie Collins’ «The Moon­stone» 1868 die Enthül­lung eines Ver­brechens zu ein­er pop­ulären Materie machte. Doyle vere­inte später sein Inter­esse …

lesen...

Virgin Tales

Von Son­ja Wenger — Wie wichtig ist Jungfräulichkeit und Keuschheit – vor allem der Frau – in unser­er vorge­blich mod­er­nen Welt? Wie sehr bee­in­flussen diese Werte, die meist religiös ver­brämt sind und mit einem ultra­kon­ser­v­a­tiv­en Gesellschafts­bild Hand in Hand gehen, noch heute das Leben von Mil­lio­nen? Und wer ver­tritt diese Werte mit welchen Meth­o­d­en?

Mit …

lesen...

My Week with Marilyn

Von Son­ja Wenger — «Kleinen Mäd­chen sollte man nicht sagen, dass sie hüb­sch sind, son­dern wie sehr ihre Mut­ter sie liebt.» — Mar­i­lyn Mon­roe

Er hat an nichts ver­loren! Fast fün­fzig Jahre nach dem Tod von Mar­i­lyn Mon­roe im August 1962 lebt der Mythos um ihre Per­son weit­er. Mod­erne «Sexbomben Hol­ly­woods» scheinen kur­zlebig und aus­tauschbar. …

lesen...

The Avengers

Von Son­ja Wenger — Her mit dem Pop­corn und den Superla­tiv­en: «The Avengers» ist ein­er der besten Super­helden­filme der let­zten Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte! Nun kann man natür­lich sagen, sie haben sich dafür auch genug Zeit gelassen. Fast fün­fzig Jahre, um genau zu sein. So lange dauerte es, bis es der gle­ich­namige Mar­vel-Com­ic auf …

lesen...

réalisateur d’émotions

Von Denise Zerul­la — Der Film­pro­duzent Arnaud Gan­ten­bein im Gespräch über Kurz­filme, Fan­ta­sy und schwarzen Humor in Schweiz­er Fil­men.
Arnaud Gan­ten­bein (*1984) gehört zur jüng­sten Gen­er­a­tion der Film­pro­duzen­ten, und das nicht nur in der Schweiz. Gemein­sam mit Pas­cal For­ney (*1983) grün­dete er 2005 die Pro­duk­tions­fir­ma «imstu» («imag­i­nas­tu­dio») mit Sitz in Lau­sanne. Ihre Kurz­filme «Lester» und …

lesen...

«Locke»

Von San­dro Wied­mer — Während ein­er einzi­gen, nächtlichen Aut­o­fahrt zer­bröselt allmäh­lich eine solide Exis­tenz bis auf ihre Grund­festen – ein starkes Stück Kino und eine grossar­tige Leis­tung von Tom Hardy.

Alles an diesem Film ist ungewöhn­lich: Von der Idee über die Pro­duk­tion, den Schaus­piel­er, bis hin zum Resul­tat, welch­es uns den Kinoses­sel während der ganzen …

lesen...

Violette

Von Son­ja Wenger — Liebeshun­grig im Leben, kom­pro­miss­los beim Schreiben und ihrer Zeit weit voraus: So wird die franzö­sis­che Schrift­stel­lerin Vio­lette Leduc gerne beschrieben, der in Frankre­ich erst 1964, im Alter von 57 Jahren mit ihrer Auto­bi­ografie «Die Bas­tardin» der Durch­bruch gelang. Schon lange zuvor waren ihre Büch­er, in denen sie mit unverblümten Worten viele …

lesen...

Über-Ich und Du

Von Son­ja Wenger — Witzig ist diese Par­o­die auf die Psy­cho­analyse nach Sig­mund Freud, etwas durch den Wind, aber famos gespielt, manch­mal raf­finiert erzählt, und in eini­gen Bere­ichen ein­fach nur plump zusam­mengeschus­tert. Die Rede ist von «Über-Ich und Du», dem zweit­en Langspielfilm des deutschen Regis­seurs Ben­jamin Heisen­berg, dessen Erst­werk «Der Räu­ber» 2010 mit Preisen über­schüt­tet …

lesen...

Snowpiercer

Von San­dro Wied­mer — Die Ver­fil­mung des franzö­sis­chen Comics «Transperceneige» (1984) ist ein lange gehegtes Pro­jekt des Meis­ter­regis­seurs aus Süd­ko­rea – und eine der bish­er grössten Pro­duk­tio­nen seines Lan­des.

Inter­na­tionale Anerken­nung hat Bong Joon-ho schon für «Mem­o­ries of Mur­der» (2003), «The Host» (2006) und «Moth­er» (2009) gewon­nen. Erster­er Film nach ein­er wahren Begeben­heit wirft ein …

lesen...