Wir laden zur Zeit das Archiv hoch. Deswegen hat es viele "alte" Artikel auf der Webseite.
Wir bitten um Geduld, wir haben viel geschrieben in den Jahren seit 2003 ...

«Bottled Life – The Truth about Nestlé’s Business with Water»

Von Son­ja Wenger — «Wass­er», sagt Peter Brabeck, «Wass­er ist ganz klar ein Men­schen­recht.» Hal­lelu­ja! Gepriesen sei die Ver­nun­ft, mag man hier ver­sucht sein zu rufen. Doch lei­der gilt für Brabeck, dem Chef des gigan­tis­chen Schweiz­er Lebens­mit­telkonz­erns Nestlé, dem weltweit grössten Anbi­eter für Flaschen­wass­er, nicht automa­tisch der Umkehrschluss: «Dass Wass­er ein grund­sät­zlich­es Bedürf­nis des Men­schen

lesen...

Carnage – Der Gott des Gemetzels

Von Son­ja Wenger — Nein, am Ende liegen nicht alle hingemet­zelt in ihrem Blut, wie es der Titel von Roman Polan­skis neuem Film «Car­nage – Der Gott des Gemet­zels» vielle­icht ver­muten liesse. Doch am Ende dieser bis­si­gen Gesellschafts-Satire, dieses genau­so ent­lar­ven­den wie witzi­gen Dra­mas, liegen die Ner­ven der Fig­uren blank, sind die Gefüh­le bis auf …

lesen...

Gerhard Richter Painting

Von Lukas Vogel­sang — Es gibt eigentlich kaum etwas Schöneres, als beim Entste­hung­sprozess von Kun­st mit dabei zu sein. Zu fühlen, zu spüren, ein­fach zu beobacht­en, was aus schein­bar nichts entste­hen kann. Aus ein­er schein­baren Klek­serei, die Ger­hard Richter im Film anstellt, entste­hen Span­nungsver­hält­nisse. Und was ist ein Span­nungsver­hält­nis? «Über Malerei zu reden hat keinen

lesen...

Es gibt keinen Plan bei einem GAU

Von Lukas Vogel­sang – «77 Tage sind nicht genug!» – Film vom Andreas Berg­er: Das The­ma ist aktuell wie zuvor: Während Fukushi­ma noch immer unsich­er ist und wieder neue Mel­dun­gen pro­duziert, die Occu­py-Aktivis­ten ihre Lager über­all in Städten auf­schla­gen – oder aufzuschla­gen ver­suchen –, erin­nern wir uns an die AKW-Geg­ner­In­nen, welche 77 Tage lang die

lesen...

50/50

Von Mor­gane A. Ghi­lar­di – Eine «Krebs-Komödie»: Es wäre übel gewe­sen, eine schlechte Komödie über Krebs zu drehen, meinte Seth Rogen sehr tre­f­fend in einem Inter­view. Zum Glück ist mit «50/50» (2011) jedoch eine sehr gelun­gene Abhand­lung zu ein­er schw­eren, poten­tiell humor­losen The­matik ent­standen.
Man muss tat­säch­lich einen Sinn für Humor haben, wenn man als …

lesen...

A Dangerous Method

Von Son­ja Wenger — Mit «A Dan­ger­ous Method» bringt der kanadis­che Regis­seur David Cro­nen­berg einen für ihn ungewöhn­lichen Film ins Kino. Ungewöhn­lich im Sinne des von ihm gewählten Stoffes, welch­er das Pub­likum in die Zeit zu Beginn des 20. Jahrhun­derts nach Zürich und Wien und in die Anfangszeit der Psy­cho­analyse ver­set­zt. Ungewöhn­lich auch durch die …

lesen...

Mein bester Feind

Von Lukas Vogel­sang — Es ist etwas frag­würdig, eine Komödie über den zweit­en Weltkrieg, die Juden, deren Ver­fol­gung und Entwürdi­gung zu drehen. «Mein bester Feind» ist da keine Aus­nahme. Obwohl das mit dem span­nen­den Aufge­bot aus der deutschen Schaus­pielerIn­nen-Riege sehr gut funk­tion­iert. Aber die Moti­va­tion der Insze­nierung ist ein paar Bedenkzeilen wert.

Der Regis­seur Wolf­gang …

lesen...

Welt trifft Winterthur

Von Flo­ri­an Imbach — Fünf Regis­seure – ein­er pro Kon­ti­nent – wer­den in die Schweiz ein­ge­laden, um je einen Kurz­film für die Kurz­film­tage in Win­terthur zu drehen. Mit ihrer Aussen­sicht sollen die Kün­stler aus aller Welt unsere Welt zeigen, wie sie sie sehen.

Dirb­dil Asse­fa Akriso schaut zu, wie ein Sarg in den Ofen geschoben …

lesen...

Internationale Kurzfilmtage Winterthur

Von Wal­ter Rohrbach — Viel zu ent­deck­en an den Inter­na­tionalen Film­ta­gen in Win­terthur! Vor­wiegend aus Afri­ka – einem Kon­ti­nent, dessen Filme nicht oft hiesige Cineas­t­en erre­ichen.

Auf geht’s nach Afri­ka! Ges­tartet wird am 9. Novem­ber 2011 in ver­schiede­nen Win­terthur­er Kinosälen, wo mit dem diesjähri­gen Pro­gramm­schw­er­punkt das aktuelle afrikanis­che Kurz­film­schaf­fen präsen­tiert wird. Wer ken­nt ihn nicht, …

lesen...

The Mill and the Cross

Von San­dro Wied­mer — Eine Bil­d­analyse wird zum Spielfilm: Auf­grund des Buch­es, welch­es Michael Fran­cis Gib­son über das Gemälde «Der Kreuzweg» oder «Die Kreuz­tra­gung» (1564) von Pieter Bruegel dem Älteren geschrieben hat, drehte der pol­nis­che Regis­seur, Dichter und Schrift­steller, unter anderem auch Drehbuchau­tor von «Basquiat», Maler und Video-Kün­stler Lech Majew­s­ki den Film «The Mill and …

lesen...

SUMMERGAMES

Von Lukas Vogel­sang — Rolan­do Col­la gräbt in diesem Film, der übri­gens als offizielle Schweiz­er Oscar-Ein­re­ichung 2012 als «Bester aus­ländis­ch­er Film» teil­nimmt, in unseren Kind­heit­serin­nerun­gen. Die Geschichte spielt auf einem Camp­ing­platz in der Marem­ma, in der Toskana. Zwei zer­rüt­tete Fam­i­lien, die eine kurz vor dem Auseinan­der­brechen, bei der zweit­en ist der Vater früh ver­stor­ben – …

lesen...

Vielleicht war es Zufall

Von Lukas Vogel­sang — Der Titel ist eige­nar­tig: «Eine ruhige Jacke». Auch der Haupt­pro­tag­o­nist Roman ist anders. Aber Roman will als «totaler Men­sch» wahrgenom­men wer­den, auch wenn er seit 26 Jahren nicht spricht. Im Film über­rascht er uns: Zum einen ist da Roman mit seinen Stereo­typen, der betreut wer­den muss – und dann erleben wir

lesen...

The Green Wave!

Von Wal­ter Rohrbach - Ein­drück­lich! Der Regis­seur Ali Sama­di Aha­di zeigt die Auswirkun­gen und die Repres­sion der grü­nen Rev­o­lu­tion im Iran. Ein poli­tis­ch­er Film der bewegt und unter die Haut geht, die Zuschauer in eine Welt der Unter­drück­ung und Unfrei­heit mit­nimmt. Willkom­men in der Islamis­chen Repub­lik zwis­chen Demokratie und Dik­tatur! Zwis­chen Kampf, Hoff­nung, Ver­lust, Unsicher­heit

lesen...

Bunraku

Von Mor­gane A. Ghi­lar­di — Ein Spek­takel gen­reüber­greifend­er Action und Komik: Gen­res, Far­ben, Stilmit­tel – dies ist ein Film, der sich aller Reg­is­ter bedi­ent. Als klas­sis­che Rachegeschichte im Action­for­mat konzip­iert, ist mit «Bun­raku» (2010) ein wun­der­bar kurios­es Werk ent­standen, welch­es sich über alle Gen­re­gren­zen hin­wegset­zt und der Fan­tasie freien Lauf lässt.

Ein Name aus dem …

lesen...

Troll Hunter

Von Andreas Meier — Was, wenn in den abgele­gen­sten Regio­nen Nor­we­gens Trolle existierten? Was, wenn die Regierung davon wüsste, und die Exis­tenz der gewalti­gen Fabel­we­sen vor der Bevölkerung geheim hal­ten möchte? Diese Fra­gen stellen die Aus­gangslage dar von «Troll­jegeren» («Troll Hunter», 2010) von André Øvredal, der die riesen­haften Fabel­we­sen der nordis­chen Mytholo­gie aus ihren Ver­steck­en …

lesen...

Gefangen in Hoffnung und Angst

Von Lukas Vogel­sang —  Unter­dessen kur­siert dieser Film bere­its wie ein Gespenst durch die Medi­en. Auch Bun­desrätin Simon­et­ta Som­maru­ga war nach der Filmvor­führung betrof­fen und meinte: «Es nützt nichts, wenn ich in meinem Büro weine». «Vol Spé­cial» macht wirk­lich betrof­fen, aber nicht, weil der Doku­men­tarfilm bewusst so aufge­baut wäre, um uns emo­tionell aufzuwühlen. Es ist

lesen...