30. Juli 2019

Nairobi Half Life

Von Son­ja Wenger — Dass einige afrikanis­che Län­der über eine lebendi­ge Massen­film­pro­duk­tion à la Bol­ly­wood ver­fü­gen, ist seit einiger Zeit auch im West­en bekan­nt. Weniger weiss man über die äusserst kreative unab­hängige Film­szene des viel­seit­i­gen Kon­ti­nents, in der oft sen­sa­tionelle (Kurz-)Filme oder witzige Ani­ma­tions­filme entste­hen. Doch wie so oft der Fall in Län­dern, deren Bevölkerung …

lesen...

Der Imker

Von Son­ja Wenger — Alles, was Ibrahim Gez­er in seinem Leben wollte, war ein schönes, har­monis­ches Leben mit sein­er Fam­i­lie führen, am besten so geord­net wie in einem sein­er vie­len Bienen­stöcke. Das Schick­sal, die Umstände oder wie immer man es nen­nen will haben anderes gebracht. Denn Ibrahim Gez­er wurde 1946 im türkischen Teil Kur­dis­tans geboren. …

lesen...

Ach, Rosie!

Von Lukas Vogel­sang — Wir wis­sen nicht mal, ob sie es über­lebt. Lorenz, der schwule Schrift­steller in Krise, und seine Schwest­er Sophie erwis­cht es kalt: Rosie hat einen leicht­en Schla­gan­fall erlit­ten, und jet­zt ste­ht die Fam­i­lie vor vie­len Fra­gen. Rosie hat es ein wenig über­trieben mit der Selb­stver­nach­läs­si­gung. Und sie kann auch wirk­lich ner­ven. Aber …

lesen...
29. Juli 2019

Christoph Schlingensief – «Die verbrecherische Lust, einen Film zu machen»

Von San­dro Wied­mer — Ein haupt­säch­lich dem filmis­chen Werk des lei­der zu früh ver­stor­be­nen Christoph Schlin­gen­sief (1960–2010) gewid­me­ter Zyk­lus in den Kinos Kun­st­mu­se­um und in der Reitschule gibt den Anlass zu diesem ensuite-Artikel: In Zusam­me­nar­beit mir der Film­ga­lerie 451 Berlin ste­ht das filmis­che Werk des exzen­trischen «Enfant ter­ri­ble» der europäis­chen Film- und Kun­st-Szene im Mit­telpunkt

lesen...
25. Juli 2019

Schweizer Geist – Ich weiss warum! Oder doch nicht?

Von Wal­ter Rohrbach —  Aus gegeben­em Anlass: Momen­tan läuft in den Kinos der Doku­men­tarfilm «Schweiz­er Geist», und so begebe ich mich auf die Spuren der Schweiz und ver­suche in Schweiz­ers Seele zu blicken.

Öfters Frage ich mich: Was sind wir? Ich meine «wir Schweiz­er». Existiert über­haupt so etwas? Gibt es ein ange­borenes oder antrainiertes Gen …

lesen...

Paradies: Glaube

Von Son­ja Wenger - Ein Türschlüs­sel klickt. Eine Frau in geblümtem Kleid und mit lustig-strenger Hochsteck­frisur spricht ein Gebet vor dem grossen Kruz­i­fix im Raum. Dann nimmt sie eine Geis­sel her­vor und peitscht sich ihren Rück­en blutig: «Jesus, so viele Men­schen sind vom Sex besessen. Befreie sie aus ihrer Hölle und nimm dieses kleine Opfer …

lesen...

Le Capital

Von Son­ja Wenger - «Das Kap­i­tal eroberte sich den Erd­ball», hiess es ein­mal über das Hauptwerk von Karl Marx. Nie war der Spruch wahrer als heute, jedoch nicht im Sinne von Marx. Die seit Jahren wütende Weltwirtschaft­skrise dominiert heute die meis­ten poli­tis­chen und wirtschaftlichen Entschei­dun­gen und fast scheint es, dass die dafür ver­ant­wortlichen Banken, Finanzin­sti­tute …

lesen...
21. Juli 2019

«This is 40»/ «Girls»

Von Mor­gane A. Ghi­lar­di — Judd Apa­tow hat sich als Pro­duzent, Drehbuchau­tor und Regis­seur in Hol­ly­wood schein­bar eine klar definierte Nis­che geschaf­fen. Er ist der Meis­ter der seicht­en, manch­mal über­raschend erwach­se­nen obwohl doch so infan­tilen Komö­di­en, die sehr stark auf der amerikanis­chen Welt­sicht auf Sex, Kif­f­en und Erwach­sen­wer­den basieren. Zu seinen Geis­te­spro­duk­ten gehören Filme wie …

lesen...

Ich möchte nie wieder enttäuscht werden

Von Mar­tin Sigrist — Der 23-jährige Xavier Dolan stand bere­its bei drei Spielfil­men als Regis­seur hin­ter, bei zwei davon als Haupt­darsteller vor der Kam­era. Nach «J’ai tué ma mère» und «Les Amours Imag­i­naires» startet am 14. März «Lau­rence Anyways».

Das dritte Werk des Frankokanadiers erzählt die Geschichte der Beziehung von Lau­rence und Frédérique, bis sich …

lesen...

«Detachment»: Requiem für eine Schule

Von Andreas Meier — «Detach­ment» ist die Geschichte der let­zten Wochen im Leben ein­er ster­ben­den High School, haupt­säch­lich erlebt und erzählt aus dem Blick­winkel des Aushil­felehrers Hen­ry Barthes (Adrien Brody). Oder vielle­icht ist es eher die Geschichte von Hen­ry Barthes, erzählt aus dem Blick­winkel der Schule. Bei­de sind Pro­tag­o­nis­ten auf ihre Art, und der Film …

lesen...