Donnerstag, Dezember 9, 2021

Mediendebatte: CH-Mediengesetz Teil 2

Von Lukas Vogel­sang — Das Ref­er­en­dum zum neuen Medi­enge­setz ist also defin­i­tiv, und damit wird das Schweiz­er Volk am 13. Feb­ru­ar 2022 gemein­sam an der Urne darüber abstim­men. Von den rund 109 948 ein­gere­icht­en Unter­schriften sind 64 443 gültig – nötig waren 50 000 gültige Unter­schriften. Die Neg­a­tiv-Dif­ferenz zeigt die emo­tionale Beteili­gung. Ich möchte mich

lesen...
Freitag, Dezember 3, 2021

Mediendebatte: CH-Mediengesetz Teil 1

Von Lukas Vogel­sang - Die Schweiz debat­tiert über ein neues Medi­enge­setz. Ein solch­es Geset­zes­paket wurde vom Bun­desrat im April 2020 ver­ab­schiedet und dem Par­la­ment zugestellt. Bere­its ist auch schon ein Ref­er­en­dum zus­tande gekom­men, und so kommt alles am 13. Feb­ru­ar in die Volksab­stim­mung. Das ist nicht sehr sin­nvoll, da das The­ma viel zu kom­plex ist.

lesen...
Donnerstag, Oktober 21, 2021

Kultur & Medien – Was läuft schief?

Von Lukas Vogel­sang - «Kul­turberichter­stat­tung» nen­nt man es – obschon dieser Begriff bere­its am Ende ein­er jour­nal­is­tis­chen und demokratis­chen Idee ste­ht. Eine Berichter­stat­tung, so wie sie hier sin­ngemäss ver­wen­det wird, bedeutet, ein­er bre­it­en Öffentlichkeit zu ver­mit­teln, was andere gemacht haben. Will heis­sen: Berichtet in den Medi­en, dass ich was getan habe, damit ich eine Exis­tenz

lesen...
Dienstag, August 24, 2021

Von Freundschaften, Qualität und anderen Katastrophen

Von Lukas Vogel­sang zum The­ma Kul­tur­förderung und Medien:

Aufmerk­same LeserIn­nen von «ensuite – Zeitschrift zu Kul­tur & Kun­st» kön­nen sich vielle­icht an den Artikel «Fatale Zustände für die Kul­turberichter­stat­tung Schweiz» erin­nern (Nr. 203, Aus­gabe Novem­ber 2019 oder online: www.ensuite.ch/fatale-zustaende-fuer-die-kulturberichterstattung-schweiz). Darin ging es um die Zukun­ft der Kul­turme­di­en und die Mauscheleien vom BAK (Bun­de­samt für Kul­tur)

lesen...
Freitag, März 12, 2021

Umschmelzen statt Canceln!

Von Patrick Etschmay­er - Die soge­nan­nte ‹Can­cel Cul­ture› ist ein weites Gebi­et, das als Empör-Mas­chine vor allem im recht­en poli­tis­chen Spek­trum derzeit Hochkon­junk­tur hat. Dabei wird dieses Label Infla­tionär verteilt, ganz egal, ob ein Autor nicht mit ein­er Komö­di­antin, mit der er wed­er the­ma­tisch noch son­st wie in Verbindung ste­ht, bei einem Lit­er­atur­fes­ti­val auftreten will, …

lesen...
Sonntag, September 20, 2020

Zeit für Geschichte(n)

Von Patrik Etschmay­er - Don­ald Trump badet jeden Abend im Blut von chi­ne­sis­chen Babies, die von zen­tralafrikanis­chen Dik­ta­toren in von Rep­tiloiden gecharteten Hohlerder­aum­schif­f­en direkt durch das Erdinnere in den Keller des weis­sen Haus­es geschmuggelt wer­den. Aus den sterblichen Über­resten wird Fut­ter für die Wach­hunde von ICE, der Gren­zschutztruppe der USA hergestellt.

Ich hoffe, diese Fake-Mel­dung …

lesen...
Montag, März 16, 2020

Gedanken in den Zeiten von Corona

Von Patrik Etschmay­er - Wir dür­fen uns nichts vor­ma­chen: Wir ste­hen erst am Anfang. Men­schen wer­den ster­ben, die Seit­en mit den Tode­sanzeigen wer­den sich mul­ti­plizieren. Zeitun­gen wer­den eine trau­rige Ernte ein­fahren, sobald die Welle über dieses Land here­in schlägt. Selb­st wenn die endgültige Ster­ber­ate nicht so hoch wie befürchtet sein sollte, wird die schiere Menge …

lesen...
Sonntag, März 15, 2020

Es ist eine Chance.

Von Lukas Vogel­sang - Das Coro­n­avirus ist in aller Munde — also hof­fentlich nicht wirk­lich. Kul­turschaf­fende, Kün­st­lerIn­nen, Ver­anstal­tun­gen, Gas­tro- und Hotel­leriebe­triebe, Reise- und Touris­mus­branche, Märk­te, Kurse, Schulen … die Liste der geschädigten Betriebe ist schi­er end­los. In der Redak­tion erhal­ten wir eine Absage nach der anderen. Es hat etwas Beängsti­gen­des – es ist, als ob …

lesen...
Sonntag, März 1, 2020

Virus sei Dank

Von Patrik Etschmay­er - Die neueste uns bekan­nte Vari­ante aus der Coro­na-Viren-Fam­i­lie hält die Welt in Atem. Zehn­tausende Men­schen sind schon erkrankt, hun­derte gestor­ben. Inter­na­tionale Liefer­ket­ten brechen zusam­men, Mund­schütze sind Man­gel­ware und auf den Online-Shops von Coop und der Migros gibt es keine Pas­ta mehr zu kaufen. Asi­atisch ausse­hende Men­schen wer­den seit Wochen ange­fein­det und …

lesen...
Sonntag, Januar 5, 2020

Von einem, der …
– ein Nachruf auf ein Vierteljahrhundert Kulturgeschichte

Von Lukas Vogel­sang - Ein Viertel­jahrhun­dert war Peter J. Betts für die Kul­tur­poli­tik der Bun­desstadt Bern ver­ant­wortlich. Er schrieb das wohl wichtig­ste Kul­turkonzept der Schweiz, eines, das diesen Namen auch ver­di­ente, und brachte die Bern­er Stadt­poli­tik­er dazu, Kul­tur zu fördern, «auch wenn diese im Moment der Förderung nicht richtig ver­standen wird». Durch ihn wurde Kul­tur …

lesen...
Dienstag, November 19, 2019

Fatale Zustände für die Kulturberichterstattung Schweiz

Von Lukas Vogel­sang - Es ist etwas geschehen in der Diskus­sion um die kul­turelle Berichter­stat­tung in der Schweiz: Die Nation­al­rätin Min Li Mar­ti (SP) hat per Inter­pel­la­tion den Bun­desrat ange­fragt: «Ist die Zukun­ft ein­er vielfälti­gen und qual­i­ta­tiv hochste­hen­den Kul­turberichter­stat­tung gefährdet?» (19.4086) Damit ist das The­ma Kul­turberichter­stat­tung in der ober­sten Chefe­tage angekom­men. Ist das gut? –

lesen...
Dienstag, August 6, 2019

Der Autor wählte einen scheinbar harmlosen

Von Peter J. Betts — Der Autor wählte einen schein­bar harm­losen Titel für das 1945 erschienene Buch: «Ani­mal Farm». George Orwell hat­te aber wed­er ein Kinder­buch, noch eine tier­schützerische Botschaft, noch eine harm­lose Humoreske geschrieben: der kri­tis­che Sozial­ist, entset­zt und ent­täuscht über die erlebten sicher­heit­spolizeilichen Mass­nah­men der Sow­jets während des Spanis­chen Bürg­erkrieges (gegenüber der eige­nen …

lesen...
Sonntag, August 4, 2019

Mannheim – Solothurn

Von Hein­rich Gar­ten­tor — Dies ist die Geschichte von einem entschei­den­den Anruf, dem bekan­nten Spiel­er, mein­er Heimat im Geiste, ein­er fatal­en Kün­stler­auswahl, ein­er glück­lichen Ret­tung und meinem Rück­tritt als visarte-Präsident.

Ein Anruf irgend­wann im Herb­st vor zwei Jahren: Herr Adhi­het­ty fragt, ob ich Lust habe, die Seit­en zu wech­seln, statt Kün­stler Ausstel­lungs­mach­er zu sein und …

lesen...
Samstag, August 3, 2019

Angedachtes Kulturkonzept

Von Lukas Vogel­sang – Teil 3: Was ist eigentlich Kulturpolitik?

Die Stadt Bern hat seit über einem Jahr kein Kul­turkonzept mehr. Es sei nicht nötig, alle paar Jahre eine neue Strate­gie zu entwick­eln – so erk­lärte sich die Abteilung für Kul­turelles öffentlich. Erst im Jahr 2016 soll ein neues Konzept in Kraft treten. Zwar wer­den

lesen...
Mittwoch, Juli 31, 2019

Jetzt oder

Von Peter J. Betts — «Jet­zt oder nie?», mag man sich beispiel­sweise an der Nord­see auf ein­er Wattwan­derung ohne Führer fra­gen, wenn die Flut uner­wartet schnell here­inzubrechen dro­ht oder der Nebel plöt­zlich aufkommt und einen völ­lig ori­en­tierungs­los ver­meintlich ger­adeaus gehen lässt, bis einen die Flut sog­ar zu erwarteter Zeit eben­falls wegspült. Der Entschluss: «Jet­zt oder …

lesen...
Montag, Juli 29, 2019

Reale Welt der Fantasten

Von Anna Vogel­sang - Ron Mueck in Paris: Es ist die ewige Frage: «Was unter­schei­det einen guten Handw­erk­er vom Anderen, der zum Kün­stler avanciert? Bei den alten Meis­tern erübrigt sich dies: Was nach Jahrzen­ten, Jahrhun­derten noch begeis­tert, ist heute schlicht und ein­fach Kun­st und nicht ein­fach ein Bild, ein Mosaik oder eine Garten­skulp­tur. Wer aber

lesen...