Wir laden zur Zeit das Archiv hoch. Deswegen hat es viele "alte" Artikel auf der Webseite.
Wir bitten um Geduld, wir haben viel geschrieben in den Jahren seit 2003 ...

Samstag, Juli 13, 2019

Das Kostbare erhält

Von Peter J. Betts — Das Kost­bare erhält in bes­timmten Bere­ichen immer wieder neue Inhalte und ver­liert alte. Gewinnop­ti­mierung? Danach sieht es aus, son­st wür­den die Werbe­strate­gen – Frauen sind dies­bezüglich, ver­mute ich, in der Min­derzahl — diesen Sachver­halt nicht wie ein Mantra ihrer Kund­schaft als lebens­bes­tim­mende Zauber­formel erfol­gre­ich sug­gerieren. Das Wun­der­bare daran ist für …

lesen...
Freitag, Juli 12, 2019

Medienvielfalt statt Medienvielzahl

Von Lukas Vogel­sang — Weniger ist nicht mehr, son­dern weniger. Wenig kann gut sein, zum Beispiel im Design, im Strassen­verkehr, im Stromver­brauch – im Jour­nal­is­mus ist es das aber bes­timmt nicht. Fehlende Recherchen sind schlecht, zu wenig jour­nal­is­tis­che Mitar­bei­t­erIn­nen sind schlecht, zu wenig LeserIn­nen sind schlecht. Wer das Gegen­teil behauptet, liest keine Zeitun­gen oder gehört …

lesen...
Donnerstag, Juli 11, 2019

«Wir wollen kein Lesemagazin!»

Von Lukas Vogel­sang - Die Jubiläum­srede, die nie gehal­ten wird: Als Jugendlich­er bin ich über den Kalen­der­spruch von Sol LeWitt, einem amerikanis­chen Kün­stler gestossen, und dieser wurde zu meinem zen­tralen Lebens­be­gleit­er: «Ideen kann man nicht besitzen, sie gehören dem, der sie ver­ste­ht.» So ist das auch mit dem ensuite — kul­tur­magazin. Das war im Jahr

lesen...
Mittwoch, Juli 10, 2019

Nolde in Berlin: Über das Urteilen in Kunst und Politik

Von Dr. Reg­u­la Stämpfli - Kün­stler sind vielschichtig. Manch­mal auch Ver­brech­er. „Car­avag­gio hat gemordet. Veit Stoss hat einen Schuld­schein gefälscht, Berni­ni seine Geliebte mit einem Rasier­mess­er entstellen lassen.“ So schreibt die Süd­deutsche Zeitung in „Buch Zwei“ vom 15./16. Juni 2019. Wenig klug ist es indessen, diese Ver­brechen mit Emil Noldes üblen Anti­semitismus zur Hitlerzeit gle­ichzustellen. …

lesen...
Freitag, Juli 5, 2019

Ein Stadtbild, aber

Von Peter J. Betts — Ein Stadt­bild, aber zunehmend auch das Ausse­hen (und die Lebensweise in) der Land­schaft sind Spuren der Kul­tur, oft Demon­stra­tion kul­tureller Entwick­lung, Spuren von Kämpfen zwis­chen Natur und Kul­tur, ver­gle­ich­bar vielle­icht mit Eiskern­bohrun­gen, die Lesekundi­gen Botschaften unter anderem über Kli­mawan­del mit entsprechen­den Veg­e­ta­tion­sspuren während Hun­derten oder Tausenden von Jahren ver­mit­teln kön­nen. …

lesen...
Montag, Juli 1, 2019

Zerfleischungskampf

Von Lukas Vogel­sang — Poli­tik­er, vor allem der Jungfreisin­nige Thomas Berg­er aus Bern, sind oft­mals Schafe im Tiger­look. Viel Geblök, viele Krallen, aber so zahm, dass nie­mand Angst vor ihnen haben muss. Der Jungfreisin­nige Thomas Berg­er wollte also die Bern­er Kun­sthalle an den Ein­trittssub­ven­tio­nen messen – aus­gerech­net mit der Rech­nung, welche die eher kul­tur­af­fine Zeitung …

lesen...
Samstag, Juni 29, 2019

Wirb oder

Von Peter J. Betts — Wirb oder stirb, heisst heute die quer­beet prak­tisch unange­focht­ene Devise. Und oft sind die Gren­zen zwis­chen Wer­bung und Tief­sinn kaum wahrnehm­bar. «Ihre Ohren wer­den Augen machen!»: klingt nach ein­er geistre­ichen, orig­inären Idee, scheint zu alle­dem auch noch aktuell zu sein. Tief­sinn? Eine Trou­vaille? Also ein Glücks­fund? Eigentlich natür­lich: Sie hören …

lesen...
Dienstag, Juni 25, 2019

Extinktion, Exklusion, Segregation

Von Peter J. Betts — Extink­tion, Exk­lu­sion, Seg­re­ga­tion, Inte­gra­tion, Inklu­sion sind Aus­drücke für unter­schiedliche Kul­turen unter­schiedlich­er Ver­hal­tensnor­men von – Gemein­schaften. Vor ein paar Wochen – rechtzeit­ig auf den Abstim­mungsson­ntag vom 22. Sep­tem­ber ’13 hin – zirkulierten unter Kuh­glock­en­klän­gen während des Sam­stag­mark­tes von schw­eren Trak­toren gezo­gene, geschmück­te Ern­tewa­gen mit ges­tande­nen Frauen in Bern­er-Tra­cht darauf durch die …

lesen...
Sonntag, Juni 23, 2019

Menschen & Medien: Über dieses und jenes…

Von Lukas Vogel­sang — Ich kön­nte hier über die Kon­ver­genz-Strate­gie der Tame­dia herziehen, oder die Schlacht der WEMF-Sta­tis­tiken (Leser­sta­tis­tik der Tageszeitun­gen) zum The­ma machen. Es wäre auch an der Zeit, die Ver­ban­nung der Gratiszeitun­gen aus den fög-Hörsälen (Forschungsin­sti­tut Öffentlichkeit und Gesellschaft) der UNI Zürich gross zu loben, oder aber den tragis­chen Verkauf von «Le Temps» …

lesen...
Mittwoch, Juni 19, 2019

Menschen & Medien: Seriös: So werde ich berühmt!

Von Lukas Vogel­sang — Wer in der Medi­en­welt arbeit­et hat mit inter­es­san­ten Auswüch­sen von «wie werde ich berühmt» zu tun. Ich habe davon schon oft ein Klagelied gesun­gen. Aber jedes Jahr wird das The­ater absur­der, das «ich bin megaperfekt»-Feeling, die Unfehlbarkeit und die Unfähigkeit sich zu reflek­tieren haben For­men angenom­men, die nur noch unge­sund sind. …

lesen...
Dienstag, Juni 4, 2019

Downing oder Bailey Street?

Von Patrik Etschmay­er - Vor etwa drei Jahren schrieb der Autor in ein­er kurz darauf eingestell­ten Online-Zeitung, dass Boris John­sons Brex­it-Spiel nichts mit dessen Ein­stel­lung zu Europa zu tun hat, son­dern lediglich mit dem Wun­sch, seinen Stu­di­enkol­le­gen und Langzeit-Konkur­renten David Cameron in der No. 10 Down­ing-Street zu beer­ben.

Dass es ihm wirk­lich nur darum ging, …

lesen...
Freitag, Mai 31, 2019

Menschen & Medien: «Fasch e Familie 2»

Von Lukas Vogel­sang — Probe­a­bos sind eine gute Sache. Für einige Monate Ein­blick in eine andere Redak­tion zu erhal­ten löst die eige­nen Verkramp­fun­gen, die man sich sel­ber so aneignet. Der geistige Hor­i­zont wird immer klein­er, wenn man nur einen Punkt anstar­rt. Das Spiegel­bild der Real­ität find­en wir in unserem Hirn wieder. Deswe­gen: Ein Probe­abo ärg­ert …

lesen...
Freitag, Mai 31, 2019

Menschen & Medien: Das Orchestrieren der Werbung

Von Lukas Vogel­sang — Hol­ly­wood macht es uns schon lange vor mit den Block­busters: Bevor ein neuer Film in den Kinos anläuft, wird min­destens ¾ Jahre zuvor eine immense Wer­bekam­pagne ges­tartet. Entsprechend wer­den in den ersten Spielt­a­gen diese Wer­bekosten wieder einge­spielt – inner­halb weniger Monate reichen die Ein­nah­men für einen gigan­tis­chen Gewinn. Die Telekom­mu­nika­tions­branche macht …

lesen...
Freitag, Mai 31, 2019

Menschen & Medien: Nur was Geld wirft ist professionell

Von Lukas Vogel­sang — Ich muss mich mal wieder recht­fer­ti­gen. Unser All­t­ag, unsere gesamte Bil­dung, Kul­tur, Part­ner­schaften, Fam­i­liengeschicht­en usw. bauen auf ein­er sim­plen Erfol­gslüge: Geld macht pro­fes­sionell. Jede Tätigkeit wird nur als «pro­fes­sionell» eingestuft, wenn Geld fliesst. Der Gewinn ist des Men­schen höch­ste Errun­gen­schaft – will man uns, von links bis rechts, beib­rin­gen. Selb­st Gew­erkschaften …

lesen...
Donnerstag, Mai 30, 2019

«Mein Herz schlägt sozial»1

Von Sabine Hun­zik­er — Als bekan­nter SVP-Poli­tik­er engagiert sich Daniel Regli auch gegen die straf­freie Abtrei­bung. Nun hat er ein neues Buch über die Zürcher Kul­tur geschrieben.

Es soll ein Fest wer­den: im Jahr 2016 wird die wichtig­ste Kun­st­be­we­gung in der Schweiz 100 Jahre alt. Dadais­mus live in Zürich mit Ausstel­lun­gen, Gast­spie­len, Lesun­gen und promi­nen­ten …

lesen...
Donnerstag, Mai 30, 2019

Die Bernliebigkeit

Von Chris­t­ian Hos­mann — Gerne knüpfe ich an das Edi­to­r­i­al von Lukas Vogel­sang aus der ver­gan­genen Dezem­ber­aus­gabe an; ein­mal mehr schreibt er mir aus dem Herzen.

Er enervierte sich unter anderem darüber, dass die Ver­anstal­ter an das Pub­likum immer höhere Ansprüche stellen, und dass let­ztlich an ihm vor­beipro­gram­miert wird – zum Teil tatkräftig durch Poli­tik­erIn­nen …

lesen...