Wir laden zur Zeit das Archiv hoch. Deswegen hat es viele "alte" Artikel auf der Webseite.
Wir bitten um Geduld, wir haben viel geschrieben in den Jahren seit 2003 ...

Zufriedenheit, die

Von Frank E.P. Diev­er­nich — Lexikon der erk­lärungs­bedürfti­gen All­t­agsphänomene (XXIX): In Organ­i­sa­tio­nen ist Zufrieden­heit ein ausster­ben­der Zus­tand. Bere­its der Begriff hat sich in den Fir­men seit Jahren kon­tinuier­lich zurück­ge­zo­gen. Wur­den früher noch Mitar­beit­er­be­fra­gun­gen durchge­führt, die darauf abziel­ten, den Zufrieden­heit­szu­s­tand der Belegschaft zu erheben, so geht es heutzu­tage um neusprach­liche Begriffe wie «Com­mit­ment» und «Engage­ment». Wer …

lesen...

Ressource, die

Von Frank E.P. Diev­er­nich — Lexikon der erk­lärungs­bedürfti­gen All­t­agsphänomene (XXX): Eine scharfe Unter­schei­dung ist das, die da in die Welt gekom­men ist: die Ressource. Dinge sind nicht mehr «an sich», sie wer­den etwas, wenn sie ein Ver­sprechen auf ein «Mehr» abgeben. Erst dann! In den Din­gen ist damit bere­its der Ver­weis auf die ganze Zukun­ft …

lesen...

Die Kraft des gewaltlosen Widerstands oder: Ein unbekannter Held aus Südafrika

Von Karl Johannes Rech­stein­er — Sein Vater war ein Fan des so genan­nten «Wüsten­fuch­ses» General­feld­marschall Erwin Rom­mel, der für Hitlers Nazi-Deutsch­land in Nordafri­ka epis­che Panz­er­schlacht­en schlug. Deshalb gab Nor­man Roberts seinem Sohn den Vor­na­men Rom­mel – und das mit­ten in Afri­ka, in der südafrikanis­chen Stadt Mafek­ing. Diese liegt an der Gren­ze zu Botswana, für Vater …

lesen...

Der Schliessbefehl von Seldwyla

Von Heike Ger­ling — Am 6. Novem­ber 2013 veröf­fentlichte das Prä­sidi­alde­parte­ment der Stadt Zürich eine Medi­en­mit­teilung. Ihr schnit­tiger Titel liess auf modis­che Inhalte schliessen: «Neue Akzente für die Lit­er­aturstadt Zürich». Ver­laut­bart wurde, dass das Lit­er­atur­mu­se­um Strauhof anlässlich der Pen­sion­ierung seines Leit­ers Roman Hess auf Ende 2014 geschlossen wer­den solle. Die Stadt plane, in den Räum­lichkeit­en …

lesen...

Migrationsdebatte einmal anders

Von Julia Richter — In ihrem Buch «Schlafgänger» zeigt Dorothee Elmiger einen Weg auf, sich jen­seits plaka­tiv­er Argu­mente mit dem The­ma Migra­tion auseinan­derzuset­zen.
Das «Ja» zur Zuwan­derungsini­tia­tive am 9. Feb­ru­ar zeigte erneut, wie eng die Angst vor Frem­den und Frem­dem mit einem Gefühl des schle­ichen­den Wertev­er­lusts gekop­pelt ist. Gren­zen sollen beste­hen und die Zuwan­derung begren­zt …

lesen...

Geständnisse eines Terminators und andere Geschichten

Von Bet­ti­na Hüb­sch­er — Die Frank­furter Buchmesse 2012 präsen­tierte sich far­big und viel­seit­ig. Vom Neu­druck mit­te­lal­ter­lich­er Atlanten bis zum inter­ak­tiv­en Videospiel war alles zu sehen. Diesjähriger Ehren­gast war Neusee­land, das unter dem Mot­to «Bevor es bei euch hell wird» die Vielfalt neuseeländis­ch­er Kul­tur präsen­tierte.

Verträumt zupft sie am gel­ben Kun­sthaar, klimpert mit den dicht­en, schwarzen …

lesen...

Ich bin ein «Schreiber»

Von Miri­am Suter — Pablo Haller, 22, aus Luzern ist Autor, Her­aus­ge­ber, Song­writer, Dichter und Redak­tor:

«Meis­tens ste­he ich gegen halb zehn auf und gehe dann zu Fuss in die Redak­tion, wo ich arbeite. Das sind etwa zehn Minuten Fuss­weg. Bei einem Luzern­er Kul­tur­magazin habe ich eine Teilzeit­stelle. Dort haben wir sog­ar noch eine Jura-Kaf­feemas­chine, …

lesen...

Hans Sachs in allen Gassen

Von Albert le Vice — Vor unge­fähr einem Jahr habe ich an dieser Stelle («ensuite», Sept. 2011) meine Geschichte vom «Bern­er Geburt­stag», also die Geschichte ein­er Idee für die 800-Jahrfeier der Stadt Bern, erzählt. Dieses Vorhaben ist im Sand ver­laufen.

Heute will ich darüber bericht­en, wie ein ver­gle­ich­bar­er Anlass in Nürn­berg, unter bes­timmt nicht ein­facheren …

lesen...

Politik, die

Von Frank E.P. Diev­er­nich - Lexikon der erk­lärungs­bedürfti­gen All­t­agsphänomene (XVII): Seien wir ehrlich: Organ­isieren ist Poli­tik. Und zwar immer dann, wenn das in einem sozialen Umfeld geschieht, wenn also min­destens zwei Per­so­n­en zusam­menkom­men, die so etwas wie einen eige­nen Willen, oder zumin­d­est die Illu­sion davon haben. In dem Moment, wenn die Ideen divergieren, braucht es, …

lesen...

Vereinheitlichungsbestrebungen und deren Scheitern

Von Jean-Christophe Ammann - Anlässlich der Vernissage der 6. Jubiläum­sausstel­lung «Ich bin der let­zte Maler» (M. Disler) in der Galerie Rigas­si in Bern, hielt Jean-Christophe Ammann, Schweiz­er Kun­sthis­torik­er und Kura­tor, die Eröff­nungsrede. Es war ein Exkurs, der im Anschluss unter den Anwe­senden für viel Gesprächsstoff sorgte. Wir dür­fen hier das zweit­eilige Script veröf­fentlichen und erin­nern

lesen...

Flow, der

Von Frank E.P. Diev­er­nich & Frank Gör­mar — Lexikon der erk­lärungs­bedürfti­gen All­t­agsphänomene (XVI)*: Alles fließt. Alles ist in Bewe­gung. Und das, was verän­dern will, trifft auf schon Verän­dertes. Der Gedanke kann lustvoll sein – oder ver­störend. Ver­störend ist er für alle, die den Anspruch an sich haben, dass sie diejeni­gen sind, die umgestal­ten wollen. Für …

lesen...

Danke Sandro Wiedmer

Von Karl Schüp­bach — Inter­view mit San­dro Wied­mer: Angesichts der enor­men Vielfalt von Berufen ist es nicht ver­wun­der­lich, dass wir dies­bezüglich über Wis­senslück­en stolpern. Das kann dazu führen, dass wir keine Ahnung haben worüber ein Men­sch spricht, wenn er sich über seine beru­fliche Arbeit äussert. Hier kann nur Nach­fra­gen helfen, unsere Infor­ma­tion­slück­en zu über­brück­en…

Genau …

lesen...

Entlohnung, die

Von Frank E.P. Diev­er­nich — Lexikon der erk­lärungs­bedürfti­gen All­t­agsphänomene (XXXII): Wenn es um Mitar­beit­erkom­mu­nika­tion, um Zielvere­in­barun­gen und leis­tungs­gerechte Bew­er­tung und Ent­loh­nung geht, dann befind­en sich viele Unternehmen noch immer in der Steinzeit. Um auf den Weg in die Mod­erne zu gelan­gen glauben Unternehmen, dass es rel­e­vant sei, Zielvere­in­barun­gen und entsprechende Mitar­beit­erge­spräche einzuführen. So ist aus …

lesen...

Wiederentdeckung einer bedeutenden Bündner Autorin

Von François Lilien­feld — In sein­er Rei­he «Schweiz­er Texte» ermöglicht uns der Chronos Ver­lag (Zürich) die (Wieder-)Begegnung mit Sil­via Andrea (1840–1935). Unter diesem Pseu­do­nym wurde Johan­na Gredig, geborene Gar­bald, zu ihrer Zeit sehr bekan­nt, auch außer­halb ihrer Bünd­ner Heimat. Geboren in Zuoz, also roman­is­ch­er Zunge, erlernte sie in ein­er Chur­er Schule deutsch. 1861 heiratete sie …

lesen...

Commitment, das

Von Frank E.P. Diev­er­nich — Lexikon der erk­lärungs­bedürfti­gen All­t­agsphänomene (XXXI): Eine der ein­seit­ig­sten Auf­forderun­gen von Organ­i­sa­tio­nen der Neuzeit in Rich­tung ihrer Mitar­bei­t­en­den ist die Bitte um Com­mit­ment. Wenn es wenig­stens eine Bitte wäre! Ist es aber nicht; es ist näm­lich nichts anderes als eine Erwartung. Und zwar eine pen­e­trant-per­verse Erwartung. Mitar­bei­t­ende sollen bei jed­er Gele­gen­heit …

lesen...

Förderung junger Autoren

Von Belin­da Meier — Ende Novem­ber erschien es endlich: «Gren­zen», das dritte Buch des jun­gen Ver­lags «Belles Let­tres». Der Sam­mel­band beste­ht aus ins­ge­samt 16 Geschicht­en junger Schweiz­er Autorin­nen und Autoren zum The­ma «Gren­zen». Mitte Dezem­ber haben vier Autoren ihre Geschichte im ONO zum Besten gegeben und gezeigt, wie vielfältig Lit­er­atur sein kann.

«Junge Leute, die …

lesen...