Wir laden zur Zeit das Archiv hoch. Deswegen hat es viele "alte" Artikel auf der Webseite.
Wir bitten um Geduld, wir haben viel geschrieben in den Jahren seit 2003 ...

Dienstag, Juli 16, 2019

Der Schnitter

Von Michael Zwick­er — Ich tat kein Auge zu. Stattdessen star­rte ich über die im Dunkeln liegende Gebirgs­land­schaft meines Kopfkissens hin­weg in die tiefe Nacht hinein. Stille. Nur die Heizung flüsterte unun­ter­brochen unver­ständliche Worte in mein Ohr. Ich horchte anges­pan­nt. Vielle­icht kann ich hören, wenn er kommt, dachte ich. Er kam nicht. Als die Däm­merung …

lesen...
Freitag, Juli 12, 2019

Der Pfeifenraucher

Von Michael Zwick­er — Nein, das ist keine Pfeife, genau­so wenig wie da ein Pfeifen­rauch­er ist. Es ist ein Bild ein­er Pfeife; ein Bild, oder bess­er noch, mein Bild des Pfeifen­rauch­ers. Mein Pfeifen­rauch­er wird diese Pfeife niemals anzün­den, und niemals wird Rauch durch ihren Kör­p­er strö­men. Sollte es in der Brennkam­mer trotz­dem glim­men, so pass …

lesen...
Freitag, Juli 5, 2019

Ärger, der

Von Alexan­der W. Hun­zik­er — Lexikon der erk­lärungs­bedürfti­gen All­t­agsphänomene (XXVI): Ärg­er ist jene Emo­tion, die immer häu­figer vorkommt, obwohl sie völ­lig sinn­los ist: Ärg­er ist nie eine angemessene Reak­tion. Der Ärg­er bringt uns dazu, Dinge zu tun, die nicht in unserem Inter­esse sind. Er schadet uns selb­st, und nicht jen­er Per­son, auf die sich der …

lesen...
Samstag, Juni 29, 2019

Trends, die

Von Frank E.P. Diev­er­nich — Lexikon der erk­lärungs­bedürfti­gen All­t­agsphänomene (XXVII): Ohne den Glauben an Trends wäre die Welt um ein Vielfach­es langsamer. Gäbe es wenig­stens nur einen, wüsste man, wem oder was zu fol­gen wäre. Aber es sind Hun­derte, wenn nicht gar Tausende, die uns über die Jahre hin­weg die Trendgu­rus verkauften und nach wie …

lesen...
Mittwoch, Juni 26, 2019

Goethe und die Kunst des Lebens

Von Julia Richter — Goethe hat nicht nur lit­er­arisch ein gross­es Werk hin­ter­lassen, son­dern dient auch als Parade­beispiel eines gelun­genen Lebens. Dies zeigt Rüdi­ger Safran­s­ki in ein­er neuen Biografie.

Eine Krise braucht, wer Gross­es schaf­fen will – die landläu­fige Überzeu­gung hält an der Vorstel­lung fest, dass viele grosse Kunst­werke durch die Ver­ar­beitung schwieriger Lebenssi­t­u­a­tio­nen ent­standen …

lesen...
Freitag, Juni 21, 2019

Stabilität, die

Von Frank E.P. Diev­er­nich — Lexikon der erk­lärungs­bedürfti­gen All­t­agsphänomene (XXVIII): Hört man dem Kom­mu­nika­tion­sstrom zu, der uns täglich umspült, so fällt auf, dass die Häu­figkeit des Ausspruchs: «So isch es ja» (Alter­na­tiv­en: «Ja, so isch es»; «Genau­so isch es»; «Jawohl, so isch es») zunimmt. Er stellt eine über­höhte Form der Bestä­ti­gung dar. Er ist ver­bale …

lesen...
Dienstag, Mai 28, 2019

«Drei Vögel im Rosenbusch» sprengt Löcher in die Schweiz

Michael Zwick­er über Gerold Späths Erzäh­lung — Ein nicht ganz unbekan­nter Spezial­ist für fik­tive Sachen wird von der stadt­bekan­nten Madame Hog­gh, die in «luftig flir­ren­dem Viel­far­ben­tuch als Paradiesvo­gel» daher wallt, abge­fan­gen und ins Hog­gh­sche Stadthaus «Zum Blühen­den Rosen­busch» auf einen «Räuschling», einen süf­fi­gen Tropfen ein­ge­laden. Madame Hog­gh zwitschert dem «Fik­tions­fab­u­lier­er» an sechs aufeinan­der fol­gen­den Nach­mit­ta­gen …

lesen...
Freitag, Mai 24, 2019

Zufriedenheit, die

Von Frank E.P. Diev­er­nich — Lexikon der erk­lärungs­bedürfti­gen All­t­agsphänomene (XXIX): In Organ­i­sa­tio­nen ist Zufrieden­heit ein ausster­ben­der Zus­tand. Bere­its der Begriff hat sich in den Fir­men seit Jahren kon­tinuier­lich zurück­ge­zo­gen. Wur­den früher noch Mitar­beit­er­be­fra­gun­gen durchge­führt, die darauf abziel­ten, den Zufrieden­heit­szu­s­tand der Belegschaft zu erheben, so geht es heutzu­tage um neusprach­liche Begriffe wie «Com­mit­ment» und «Engage­ment». Wer …

lesen...
Samstag, Mai 18, 2019

Ressource, die

Von Frank E.P. Diev­er­nich — Lexikon der erk­lärungs­bedürfti­gen All­t­agsphänomene (XXX): Eine scharfe Unter­schei­dung ist das, die da in die Welt gekom­men ist: die Ressource. Dinge sind nicht mehr «an sich», sie wer­den etwas, wenn sie ein Ver­sprechen auf ein «Mehr» abgeben. Erst dann! In den Din­gen ist damit bere­its der Ver­weis auf die ganze Zukun­ft …

lesen...
Samstag, Mai 18, 2019

Die Kraft des gewaltlosen Widerstands oder: Ein unbekannter Held aus Südafrika

Von Karl Johannes Rech­stein­er — Sein Vater war ein Fan des so genan­nten «Wüsten­fuch­ses» General­feld­marschall Erwin Rom­mel, der für Hitlers Nazi-Deutsch­land in Nordafri­ka epis­che Panz­er­schlacht­en schlug. Deshalb gab Nor­man Roberts seinem Sohn den Vor­na­men Rom­mel – und das mit­ten in Afri­ka, in der südafrikanis­chen Stadt Mafek­ing. Diese liegt an der Gren­ze zu Botswana, für Vater …

lesen...
Montag, Mai 13, 2019

Der Schliessbefehl von Seldwyla

Von Heike Ger­ling — Am 6. Novem­ber 2013 veröf­fentlichte das Prä­sidi­alde­parte­ment der Stadt Zürich eine Medi­en­mit­teilung. Ihr schnit­tiger Titel liess auf modis­che Inhalte schliessen: «Neue Akzente für die Lit­er­aturstadt Zürich». Ver­laut­bart wurde, dass das Lit­er­atur­mu­se­um Strauhof anlässlich der Pen­sion­ierung seines Leit­ers Roman Hess auf Ende 2014 geschlossen wer­den solle. Die Stadt plane, in den Räum­lichkeit­en …

lesen...
Donnerstag, Mai 9, 2019

Migrationsdebatte einmal anders

Von Julia Richter — In ihrem Buch «Schlafgänger» zeigt Dorothee Elmiger einen Weg auf, sich jen­seits plaka­tiv­er Argu­mente mit dem The­ma Migra­tion auseinan­derzuset­zen.
Das «Ja» zur Zuwan­derungsini­tia­tive am 9. Feb­ru­ar zeigte erneut, wie eng die Angst vor Frem­den und Frem­dem mit einem Gefühl des schle­ichen­den Wertev­er­lusts gekop­pelt ist. Gren­zen sollen beste­hen und die Zuwan­derung begren­zt …

lesen...
Montag, April 29, 2019

Geständnisse eines Terminators und andere Geschichten

Von Bet­ti­na Hüb­sch­er — Die Frank­furter Buchmesse 2012 präsen­tierte sich far­big und viel­seit­ig. Vom Neu­druck mit­te­lal­ter­lich­er Atlanten bis zum inter­ak­tiv­en Videospiel war alles zu sehen. Diesjähriger Ehren­gast war Neusee­land, das unter dem Mot­to «Bevor es bei euch hell wird» die Vielfalt neuseeländis­ch­er Kul­tur präsen­tierte.

Verträumt zupft sie am gel­ben Kun­sthaar, klimpert mit den dicht­en, schwarzen …

lesen...
Donnerstag, April 25, 2019

Ich bin ein «Schreiber»

Von Miri­am Suter — Pablo Haller, 22, aus Luzern ist Autor, Her­aus­ge­ber, Song­writer, Dichter und Redak­tor:

«Meis­tens ste­he ich gegen halb zehn auf und gehe dann zu Fuss in die Redak­tion, wo ich arbeite. Das sind etwa zehn Minuten Fuss­weg. Bei einem Luzern­er Kul­tur­magazin habe ich eine Teilzeit­stelle. Dort haben wir sog­ar noch eine Jura-Kaf­feemas­chine, …

lesen...
Mittwoch, April 24, 2019

Hans Sachs in allen Gassen

Von Albert le Vice — Vor unge­fähr einem Jahr habe ich an dieser Stelle («ensuite», Sept. 2011) meine Geschichte vom «Bern­er Geburt­stag», also die Geschichte ein­er Idee für die 800-Jahrfeier der Stadt Bern, erzählt. Dieses Vorhaben ist im Sand ver­laufen.

Heute will ich darüber bericht­en, wie ein ver­gle­ich­bar­er Anlass in Nürn­berg, unter bes­timmt nicht ein­facheren …

lesen...
Dienstag, April 23, 2019

Politik, die

Von Frank E.P. Diev­er­nich - Lexikon der erk­lärungs­bedürfti­gen All­t­agsphänomene (XVII): Seien wir ehrlich: Organ­isieren ist Poli­tik. Und zwar immer dann, wenn das in einem sozialen Umfeld geschieht, wenn also min­destens zwei Per­so­n­en zusam­menkom­men, die so etwas wie einen eige­nen Willen, oder zumin­d­est die Illu­sion davon haben. In dem Moment, wenn die Ideen divergieren, braucht es, …

lesen...