5. Januar 2022

laStaempflis Polit-Kultjahr 2021

Titel­bild: Reg­u­la Stämpfli und Hei­di Buch­ers Werk im Haus der Kunst.

Jan­u­ar: MedienUnkult

„Der heutige Journalismus gleicht dem Boulevard gebrochener Informationsträume“ laStaempfli.

 

2021 ist die Bilanz punk­to Frauen, Medi­en und Poli­tik bit­ter. In Afghanistan übernehmen die Tal­iban die Macht und in der Schweiz set­zen weisse Fem­i­nistin­nen die Bur­ka mit der Per­len­kette gle­ich. Das Bur­ka-Ver­bot wird …

lesen...
9. Dezember 2021

Zum Kunstkanon und dessen Leerstellen

Reg­u­la Stämpfli trifft Elis­a­beth Eber­le — Elis­a­beth Eber­le trans­formiert wis­senschaftliche Annäherung an die Natur in dig­i­tale Abstrak­tion und führt diese in sinnlich erfahrbare Objek­te und Instal­la­tio­nen über. In den let­zten Jahren stellte sie im Helmhaus, im Muse­um Ulm und in der Kun­sthalle Zürich aus. Eber­le sam­melt seit über zehn Jahren alle Fund­stücke zu Kün­st­lerIn­nen –

lesen...
3. Dezember 2021

Zum Sterben SCHÖN: Von der Angst, nicht zu gefallen

Von Dr. Reg­u­la Stämpfli - Ein Gespenst geht um: die Angst, nicht zu gefall­en. Es gibt unzäh­lige Büch­er zum The­ma, darunter lei­der kaum wirk­lich gute. «Mythos Schön­heit» von Nao­mi Wolf ist sicher­lich ein Stan­dard­w­erk, eben­so wie «Fat Is a Fem­i­nist Issue» von Susie Orbach oder «Der Preis des Geldes» von Christi­na von Braun. All diese …

lesen...
4. Oktober 2021

Über das Grauen, nämlich den Tod – oder wie die deutsche Übersetzung verniedlicht: «Trauer ist das Glück, geliebt zu haben»

Von Dr. Reg­u­la Stämpfli — «Amer­i­canah» ist der wichtig­ste Roman des 21. Jahrhun­derts, 2013 geschrieben und mit unzäh­li­gen Preisen geehrt. Chi­ma­man­da Ngozi Adichie ist Fem­i­nistin, Intellek­tuelle, Poet­in. Eine Nobel­marke druck­te ihren TED-Talk «We should all be fem­i­nists» auf ein T‑Shirt, sie wurde in «Flaw­less» von Bey­on­cé gesam­pelt und hat das erschüt­ternde Buch «Trauer ist das …

lesen...

Ich bin Penelope, Kassandra und Circe

Von Dr. Reg­u­la Stämpfli - Die Welt­geschichte, anders erzählt, öffnet Per­spek­tiv­en des Jet­zt und der Zukun­ft. Lesen Sie deshalb Mar­garet Atwoods «Die Penelop­i­ade», Christa Wolfs «Kas­san­dra» und Made­line Millers «Ich bin Circe». Sie füllen wichtige Leer­stellen des fem­i­nis­tis­chen, klas­sis­chen Alter­tums und ver­lei­hen den Frauen mächtige Stimmen.

«Die Penelop­i­ade» von Mar­garet Atwood erzählt die «Odyssee» aus der Sicht …

lesen...

Demokratie. Eine körperliche Angelegenheit

Von Dr. Reg­u­la Stämpfli — Wie Hed­wig Richter die Geschichtss­chrei­bung reformiert und was die Reak­tion einiger Fachkol­le­gen über den misog­y­nen Geist an deutschen Uni­ver­sitäten und im Feuil­leton aussagt. 

Hed­wig Richter, Pro­fes­sorin ihres Fachs, hat die deutsche Demokratiegeschichte vom 18. Jahrhun­dert bis zur Gegen­wart neu geschrieben. Die preis­gekrönte His­torik­erin analysiert Demokratie von der Men­schen­würde her. Sie …

lesen...
30. Juni 2021

It’s the codes, stupid

Von Dr. Reg­u­la Stämpfli - Der Men­sch als Mas­chine feiert seit eini­gen Jahren sein über 100-jähriges Jubiläum. Der Schotte Arthur Kei­th bspw., ein Anthro­pologe und Anatom, beschrieb 1919 den Men­schen als Motoren­sys­tem, in welchem die knochi­gen und fleis­chlichen Kom­po­nen­ten für Fortschritt und Bewe­gung und, bei schlechter Wartung, für den Ver­fall zuständig waren. Der Deutsche Fritz …

lesen...
28. Juni 2021

Wahrmalen: Xenia Hausner

Von Dr. Reg­u­la Stämpfli - Es gibt neue Sach­büch­er zum The­ma Fem­i­nis­mus, die tra­gen so schöne Titel wie «Das Patri­ar­chat der Dinge» oder auch «Der verkaufte Fem­i­nis­mus». Aber darüber will ich nicht schreiben. Nicht nur, weil ich u. a. mit «Die Ver­mes­sung der Frau» ein Stan­dard­w­erk pro­duziert habe, das in jede Bib­li­ografie neuer deutschsprachiger Fem­i­nis­mus-Trak­tate …

lesen...
13. Juni 2021

Kafka, Dawkins & Käfermetamorphosen

Von Dr. Reg­u­la Stämpfli — Als Rahel Reichen­bach eines Mor­gens aus unruhi­gen Alb­träu­men erwachte, fand sie sich in ihrem Schlafz­im­mer und sah ihren Part­ner in ein unge­heures Ungeziefer ver­wan­delt. Er lag da, auf seinem panz­er­ar­tig harten Rück­en und sah nur noch dünne, kläglich flat­ternde Beinchen.

Was ist mit dem Mann geschehen, dachte sie. Es war …

lesen...
1. Juni 2021

Das Schweine-System Deutschland

Von Dr. Reg­u­la Stämpfli — Von 2011 bis 2015 filmte Thi­lo Hagen­dorff heim­lich in deutschen Schweine-Schlacht­be­trieben. Er ist studiert­er Philosoph, Ethik­er und arbeit­et im Exzel­len­z­clus­ter “Machine Learn­ing” an der Uni­ver­sität Tübin­gen. Also beste Voraus­set­zun­gen, über die Ver­nich­tung von Mil­lio­nen von Lebe­we­sen next door endlich Ein­halt zu gebi­eten.

Doch lei­der ist sein Buch „Was sich am …

lesen...