Wir laden zur Zeit das Archiv hoch. Deswegen hat es viele "alte" Artikel auf der Webseite.
Wir bitten um Geduld, wir haben viel geschrieben in den Jahren seit 2003 ...

4 – 1 + 3

Sal­va­tore Pin­to — Inter­view mit Red Canz­ian: Nach 40 Jahren gemein­samer Büh­nen­präsenz bestand die leg­endäre Musik­gruppe Ital­iens «I Pooh» plöt­zlich statt aus vier nur noch aus drei Mit­gliedern. Der Grund: Der Schlagzeuger Ste­fano d’Orazio ver­liess kurz­er­hand die Band. Dem Eigen­willen und der Lei­den­schaft zur Musik ist es zu ver­danken, dass «I Pooh» drei zusät­zliche Musik­er

lesen...

Musikvermittlung mit viel Herzblut

Inter­view von Karl Schüp­bach — Während mein­er Lauf­bahn als Orch­ester­musik­er habe ich unzäh­lige Ver­suche von Musikver­mit­tlung erlebt, die auf bei­den Seit­en – bei den Ver­mit­tlern, aber auch den Empfängern dieser Bemühun­gen – ein Gefühl von Frus­tra­tion aufkom­men liessen. Musikver­mit­tlung ist eine Kun­st – wenn sie aber zur reinen Pflichtübung degradiert wird, ste­ht sie auf ver­loren­em …

lesen...

Unser Mario

Karl Schüp­bach — Wie aus Schülern «Kinder­re­porter» wur­den – ein Musikver­mit­tlung­spro­jekt des Bern­er Sym­phonieorch­esters: Das Bild des jun­gen Men­schen, der, von der Umwelt abgeschot­tet, irgen­deine Musik in sich hinein dröh­nen lässt, ist uns nur zu ver­traut. Hier ging es um das Gegen­teil – um das beglück­ende Gemein­schaft­ser­leb­nis von Jugendlichen und Erwach­se­nen, die zusam­men klas­sis­che Musik …

lesen...

«Sederunt Principes»

Von San­dro Wied­mer — Steam­boat Switzer­land Extend­ed Ensem­ble presents: «Sederunt Principes» für Orgel-Trio und acht Bläs­er mit Kom­po­si­tio­nen von Per­ot­i­nus Mag­nus, Her­mann Meier und Marc Kilchen­mann.

Avant-Core nen­nt das 1995 gegrün­dete Trio Steam­boat Switzer­land von Dominik Blum (Ham­mond-Orgel, Key­boards, Elec­tron­ics), Mari­no Pli­akas (e-Bass, Elec­tron­ics) und Lucas Nig­gli (Drums, Per­cus­sion) seine Musik, eine energiege­ladene, vielschichtige Angele­gen­heit …

lesen...

«Musik hat in den Revolutionen eine wichtige Rolle gespielt»

Von Hannes Liechti — In der Serie «Musik für …» wer­den jew­eils eine oder mehrere Per­sön­lichkeit­en aus dem Bern­er Kul­turleben mit ein­er aus­gewählten Playlist kon­fron­tiert. Diesen Monat trifft es Thomas Burkhal­ter, Musiketh­nologe und Grün­der des Online-Net­zw­erks für lokale und glob­ale Sounds und Medi­enkul­tur, Norient.com.

Das Bern­er Net­zw­erk, das ein Online-Musik­magazin führt und im Bern­er Pro­gr …

lesen...

Die Aufmerksamkeit wieder auf die Musik gelenkt

Inter­view von Sal­va­tore Pin­to — Für Tiziano Fer­ro waren 2010 und 2011 zwei ereignis­re­iche Jahre: Nach­dem der Pop- und Soul­star seine Homo­sex­u­al­ität öffentlich bekun­det hat­te, fol­gte in der ital­ienis­chen Klatsch­presse Schlagzeile auf Schlagzeile. Das Pri­vatleben stand plöt­zlich im öffentlichen Inter­esse, und seine Musik war neben­säch­lich gewor­den. Mit seinem neuesten Album lenkt Tiziano Fer­ro die Aufmerk­samkeit

lesen...

Die perfekte Melange

Von Luca D’Alessandro — Flo­ri­ano Iná­cio Junior ist ein Brazil-Jazz-Nach­wuch­stal­ent par excel­lence. Die Art, wie er den Sam­ba sein­er Heimat mit den Jaz­ztra­di­tio­nen Europas verbindet, ist nicht nur mod­ern, son­dern zukun­ftsweisend und inspiri­erend. Ende August hat der junge Jaz­zpi­anist sein Debü­tal­bum lanciert. An sein­er Seite: Gitar­rist Ademir Can­di­do, Bassist Dudu Penz, Sax­o­phon­ist Rodri­go Bot­ter Maio

lesen...

Über das partnerschaftliche Miteinanderleben von Jungen und älteren Generationen …

… unter gleichzeitiger gegenseitiger Befruchtung – oder von Untoleranz seitens der Erwachsenen geprägtes Zusammenleben. Eine durchaus polemisch auftreten wollende Gegenüberstellung

Von Karl Schüp­bach — Dankbar anerkenne ich, dass ich im Ver­laufe der let­zten Jahre ein mehr an Über­sicht, Durch­sicht, ja, an Leben­squal­ität gewon­nen habe. Ich würde mir selb­st untreu, wenn ich nicht einen Moment lang …

lesen...

«Tomazobi ist eine adventliche Selbsthilfegruppe»

Von Hannes Liechti — In der Serie «Musik für …» wird jew­eils eine oder mehrere Per­sön­lichkeit­en aus dem Bern­er Kul­turleben mit ein­er aus­gewählten Playlist kon­fron­tiert. Diesen Monat trifft es die Bern­er Gueril­la-Trou­ba­douren Maze Kün­zler und Mark «Obi» Ober­holz­er von Toma­zo­bi.

Man ken­nt sie zum Beispiel von der «Olive»: Diesem Mani Mat­ter-Cov­er, das nicht wie erwartet …

lesen...

Konzert Theater Bern – keine Mitbestimmung für KünstlerInnen

Von Karl Schüp­bach — Ein markan­ter Rückschritt: In der Okto­ber-Num­mer von ensuite, habe ich unter dem Titel «Poli­tik und Kul­tur – kann es je zu einem voll­w­er­ti­gen inter­diszi­plinären Aus­tausch kom­men?» die lei­di­ge Tat­sache beklagt, dass es zwis­chen Poli­tik und Kul­tur keinen Aus­tausch gibt, und dies in ein­er Zeit, wo fachüber­greifende Gespräche immer mehr zu einem …

lesen...

Phall Fatale

Von San­dro Wied­mer — Schon mit der For­ma­tion OM hat Fredy Stud­er die Musikgeschichte der Schweiz fort­geschrieben, nicht min­der inno­v­a­tiv und promi­nent tut er das gle­iche mit dem Trio Koch Schütz Stud­er, ganz zu schweigen von den unzäh­li­gen anderen Aktiv­itäten des umtriebi­gen Luzern­ers. Nun hat er mit dem neuen Pro­jekt Phall Fatale ein weit­eres Pferd

lesen...

Ooh, ooh, I‘m an Eliane…

Von Luca D‘Alessandro — «…I’m an Eliane in New York…» – In der US-Metro­pole ist es im Mai erschienen, bei uns seit zwei Monat­en ver­füg­bar: «Now and from Now on», das Debüt-
album der Jaz­zsän­gerin und Gitar­ristin Eliane Amherd.

Das Wal­lis ist nicht nur für seine Berge und die malerischen Feriendör­fer bekan­nt. Es beherbergt auch …

lesen...

Politik und Kultur – kann es je zu einem vollwertigen interdisziplinären Austausch kommen?

Von Karl Schüp­bach - Inter­diszi­plinär und fachüber­greifend – diese bei­den Begriffe sind aus unserem heuti­gen Schul- und Bil­dungsSys­tem nicht mehr wegzu­denken. Das ist gut so, weil sie nicht bloss vielle­icht ver­al­tete Beze­ich­nun­gen durch zeit­gemässe erset­zen. Sie ste­hen vielmehr für eine Umori­en­tierung: weg vom Scheuk­lap­pen­denken – davon wird weit­er unten in einem anderen Zusam­men­hang lei­der noch

lesen...

«Ich glaube als nächstes kommt der Alkohol dran»

Von Hannes Liechti — In der Serie «Musik für …» wird jew­eils eine Per­sön­lichkeit aus dem Bern­er Kul­turleben mit ein­er aus­gewählten Playlist kon­fron­tiert. Diesen Monat trifft es Beat Zeller aka Rev­erend Beat Man, Kopf der Bern­er Garage Punk Band The Mon­sters und Mas­ter­mind des Blues Trash Labels Voodoo Rhythm.

Ich tre­ffe Rev­erend Beat Man am …

lesen...

Handgemachte Elektronik

Von Luca D‘Alessandro — Das im Novem­ber let­zten Jahres erschienene Debüt «You Make Me Real» ist der Wirk­lichkeit gewor­dene Traum von Daniel Brandt, Jan Brauer und Paul Frick. Die Berlin­er haben sich zusam­menge­tan und ihre klas­sis­chen Instru­mente so umfunk­tion­iert, dass sog­ar die Organ­isatoren des Lethar­gy – eines elek­tro­n­is­chen Rahmen­events der Street Parade – ein Plätzchen …

lesen...

Ein Patchwork aus Fernost

Von Luca D‘Alessandro — Pre­miere hat­te das Kün­stler­paar Ania Losinger und Mats Eser mit sein­er instru­men­tal­en Tanzper­for­mance «Shang­hai Pat­terns» Anfang Jahr anlässlich des BeJazz Win­ter­fes­ti­vals. Kurz darauf spielte es das Set im Moods in Zürich. Sei­ther waren die bei­den Bern­er in ganz Europa unter­wegs, wo sie ihre Pro­gramme «Fú – getanzte Klangskulp­turen», «The Five Ele­ments»

lesen...