Wir laden zur Zeit das Archiv hoch. Deswegen hat es viele "alte" Artikel auf der Webseite.
Wir bitten um Geduld, wir haben viel geschrieben in den Jahren seit 2003 ...

Dienstag, Juni 25, 2019

Von Bach bis Wagner – 11 CDs von historischem Wert

Von François Lilien­feld — Der englis­che Diri­gent Sir Adri­an Boult (1889–1983) gehörte zu den wichtig­sten Per­sön­lichkeit­en im Musik­leben sein­er Zeit; außer­dem bildete er eine Brücke zum 19. Jahrhun­dert: Kurz vor dem 1. Weltkrieg geri­et er in Leipzig unter den Ein­fluss von Arthur Nikisch, dem Pult­star der dama­li­gen Zeit. Außer­dem begeg­nete er Fritz Stein­bach, Brahm­sens Lieblings­diri­gen­ten, …

lesen...
Montag, Juni 24, 2019

«,Ich denke an die Musik und nicht an eine neue Karriere»

Mar­tin Sigrist im Inter­view mit Dave Stew­art, 2.10.2013, Kau­fleuten, Zürich — Der 61-jährige Brite Dave Stew­art ste­ht nach sein­er Zeit bei Eury­th­mics kaum mehr im Fokus der Öffentlichkeit. Vie­len jün­geren Musik­fans ist er trotz Zusam­me­nar­beit mit Mick Jag­ger, Kate Per­ry, Bon Jovi oder Bono kaum ein Begriff. In kürzester Zeit hat er jet­zt drei Alben

lesen...
Montag, Juni 24, 2019

Elgar, Vaughan Williams, Boult: Englisch und mustergültig

Von François Lilien­feld — In der Aus­gabe Juni/Juli 2013 von Ensuite habe ich die CD-Samm­lung Sir Adri­an Boult- from Bach to Wag­n­er lobend besprochen. Inzwis­chen sind bei EMI zwei weit­ere Box­en mit Boult-Auf­nah­men erschienen; sie sind zwei Kom­pon­is­ten gewid­met, mit denen der bedeu­tende Diri­gent beson­ders ver­bun­den war: Sir Edward Elgar (1857–1934) und Ralph Vaugh­an Williams …

lesen...
Montag, Juni 24, 2019

Die Sommeliers des guten Geschmacks

Inter­view von Luca D’Alessandro — Daniel Got­t­lob und Ben Osten­dorf aus Düs­sel­dorf sind nicht nur Musik­ber­ater und -entwick­ler für Fir­men aus den Bere­ichen Film, Mode und Wer­bung. Sie sind auch Musik­samm­ler und DJs. Ihr Schw­er­punkt liegt im Jazz, mit all seinen Vari­a­tio­nen: Latin, Con­tem­po­rary Jazz, Nu-Jazz, Lounge, Latin, Soul und House. Let­zterem Genre ist ihre

lesen...
Freitag, Juni 21, 2019

Als es noch IMF hieß…

Von François Lilien­feld — Was war eigentlich an dem Namen Inter­na­tionale Musik­fest­wochen Luzern zu bemän­geln? Warum «Lucerne Fes­ti­val»? Was wür­den wohl die Lon­don­er sagen, wenn man ihre Proms plöt­zlich als «Con­certs Prom­e­nade» beze­ich­nete? Englisch ist eine wun­der­bare Sprache, aber ihr Miss­brauch als Glob­al­isierungskleb­stoff ist zum Übel­w­er­den!

Kehren wir also zurück zu den IMF. Sie wur­den …

lesen...
Freitag, Juni 21, 2019

Rock oder Raclette?

Mar­tin Sigrist - Reeper­bahn Fes­ti­val 2013, Ham­burg, 25.–28.9.2013: Nicht Sexshops und leichte Mäd­chen sind Ende Sep­tem­ber im Zen­trum des Ham­burg­er Nachtlebens. Ende Sep­tem­ber frohlock­en Musik­er, Fans und Geschäft­sleute am Reeper­bahn Fes­ti­val. Nicht das grösste Club-Fes­ti­val, auch nicht das let­zte, aber doch eins für den Jahresab­schluss.

Szeneken­ner, Musikaf­fi­ciona­dos und Busi­nessleute tum­meln sich alljährlich Ende Sep­tem­ber auf …

lesen...
Donnerstag, Juni 20, 2019

Skandinavindien in Bern

Von Luca D’Alessandro — Die Rolle des Perkus­sion­is­ten in einem Ensem­ble kann frus­tri­erend sein. Obwohl dieser das Tem­po, den Puls und dadurch die Grund­lage für alle Arrange­ments bildet, ist ihm häu­fig nicht mehr als der Platz in der zweit­en Rei­he vergön­nt. Ganz vorne ste­hen die Solis­ten, welche die Lor­beeren ern­ten. Diese unaus­ge­sproch­ene aber dur­chaus gängige …

lesen...
Mittwoch, Juni 19, 2019

Sir Colin Davis

Von François Lilien­feld - (25.Sept.1927 – 14. April 2013): Nach Wolf­gang Sawal­lisch und Sir Charles Mack­er­ras hat uns mit Sir Col­in Davis ein weit­er­er bedeu­ten­der Vertreter der in den Zwanziger Jahren gebore­nen Diri­gen­ten ver­lassen.

Seine Kar­riere ver­lief zunächst ungewöhn­lich: Als klein­er Junge ent­deck­te er durch Gram­mophon­plat­ten seine Begeis­terung für Musik. Den Entschluss, diese Kun­st zum

lesen...
Dienstag, Juni 18, 2019

Der Klang erscheint im Dunkeln

Von Lukas Vogel­sang — Die «blind­en Restau­rants», die «blinde Kuh», die «blinde Insel» oder wie sie alle heis­sen ken­nen wir inzwis­chen. Essen in der Dunkel­heit war mal ein soziales Pro­jekt, um «Sehen­den» das Erleb­nis vom Blind-Sein zu ermöglichen. Eine Art All­t­agssim­u­la­tion. «Konz­erte im Dunkeln» ist auch ein solch­es Exper­i­ment. Dies­mal auf die Hörsinne aus­gerichtet. Hier …

lesen...
Montag, Juni 17, 2019

Fiji – Spell On Me

Von Lukas Vogel­sang — In einem Inter­view erk­lärte die Sän­gerin und Front­frau Simone de Loren­zi, dass der Band­name «Fiji» keine grosse Bedeu­tung hätte – das Logo und die Wort­marke hät­ten ihnen ein­fach gefall­en. Nun, das mag sein. Tat­sache aber ist, dass Fiji zur Zeit die wohl grossar­tig­ste und span­nend­ste Elek­tropop-Band der Schweiz ist. Die Wort­marke …

lesen...
Montag, Mai 27, 2019

Bach, wie man ihn sich öfters wünschte…

Von François Lilien­feld — Eine Besprechung des Wei­h­nachts-ora­to­ri­ums im Jan­u­ar? Nun ja, Ver­spä­tun­gen kön­nen vorkom­men; vor Allem aber ist diese Musik so uni­versell, dass man sie das ganze Jahr hören kann, sog­ar unab­hängig von der Glauben­szuge­hörigkeit.

Der Diri­gent Karl Ris­ten­part (1900–1967) ist heute lei­der weit weniger bekan­nt als er es ver­di­ente. Seine Kar­riere wurde durch …

lesen...
Montag, Mai 27, 2019

«Früher wollte ich wie Tom Yorke klingen»

Von Mar­tin Sigrist — Inter­view Conor O’Brien, Vil­lagers, 3.12.13, Plaza Züric:  The Vil­lagers veröf­fentlicht­en nach vie­len Preisen und Nominierun­gen im Jan­u­ar ihr zweites Album. Die ursprünglich nur aus ihrem Sänger Conor O’Brien beste­hende irische Pop-Band wagt mit ihrem zweitling «Away­land» den Schritt zur voll­ständi­gen Band, zumin­d­est auf Tour. Ensuite traf Conor vor dem Konz­ert in …

lesen...
Montag, Mai 27, 2019

Manufaktur der Improvisationskunst

Von Luca D’Alessandro —  Die Bern­er Jazz­w­erk­statt ist ein alljährlich­es Stelldichein der zeit­genös­sis­chen Jaz­zszene. Im Zen­trum ste­hen der Aus­tausch und das Aus­pro­bieren in neuen For­ma­tio­nen. «Eine reich­haltige Palette an inno­v­a­tiv­en, bish­er noch nicht dagewe­se­nen Pro­jek­ten», sagt Sax­o­fon­ist Benedikt Reis­ing gegenüber ensuite-kul­tur­magazin. Gemein­sam mit seinem Beruf­skol­le­gen Marc Stuc­ki und Sänger Andreas Schaer­er organ­isiert er seit sieben

lesen...
Donnerstag, Mai 23, 2019

Amadeus-Quartett in Berlin

Von François Lilien­feld — Als drei nach dem «Anschluß» 1938 aus Wien geflüchtete jüdis­che Geiger sich 1940 in einem Internierungslager auf der Isle of Man ken­nen­lern­ten, wussten sie wohl noch nicht, dass sie bald an der Geburtsstunde eines der berühmtesten Stre­ichquar­tette der Geschichte teil­haben wür­den. Diese Internierungslager waren von der britis­chen Regierung für «ene­my aliens» …

lesen...
Mittwoch, Mai 22, 2019

«Ich betrete gerne neue Wiesen»

Von Luca D’Alessandro  — In Ital­ien hat es sich eine junge Musik­er­gen­er­a­tion zur Auf­gabe gemacht, an inno­v­a­tiv­en Aus­drucks­for­men zu tüfteln. So auch Andrea Man­zoni, ein junger Pianist, der die Gren­zen zwis­chen Jazz, Rock und Pop aufhebt und mit seinem aktuellen Album «Des­ti­na­tion Under Con­struc­tion» dafür sorgt, dass Jazzmusik nicht nur eine einge­fleis­chte Gilde anspricht. Am

lesen...
Montag, Mai 20, 2019

Keine Angst vor Neuer Musik

Von Bar­bara Bal­ba Weber - Die neue Bern­er Bewe­gung mit grossem N: Wir leben in ein­er merk­würdi­gen Zeit. Die Frei­heit­en der west­lichen Welt, für die frühere Gen­er­a­tio­nen und teil­weise auch noch wir sel­ber gekämpft haben, scheinen heute vor allem für eines ver­wen­det zu wer­den: für Erhol­ungs- und Well­nes­sange­bote aller Art. So als hät­ten wir uns

lesen...