28. Juli 2019

Ein Berner Zweifler

Von Julia Richter - Die Lieder Mani Mat­ters sind zum Inbe­griff des Bern­er Chan­sons gewor­den und seine Per­son zu ein­er Ikone. In der ersten umfassenden Biogra­phie zeigt der His­torik­er Wil­fried Meichtry neue Seit­en des Musik­ers und Juris­ten auf.

Wer ist Mani Mat­ter? Eben der mit dem Eski­mo, der wegen seinem neuen Cem­ba­lo von Eis­bär gefressen wird, …

lesen...
27. Juli 2019

Loco-motivo: Das etwas andere Radio

Von Luca Zac­chei — Ein­mal pro Monat sendet Radio loco-moti­vo auf der Fre­quenz von RaBe: Betrof­fene, Ange­hörige und Profis the­ma­tisieren gemein­sam die Psy­chi­a­trie vor dem Mikrophon. Anlässlich des ein­jähri­gen Jubiläums von Radio loco-moti­vo, hat ensuite mit Gian­ni Python, dem Ini­tianten der Sendung, gesprochen.

Gian­ni, du hast in Chile auch in ein­er psy­chi­a­trischen Klinik gear­beit­et. Welche

lesen...

Isabelle Faust: Sensibilität und musikalische Intelligenz

Von François Lilien­feld — Die aus Esslin­gen stam­mende Geigerin Isabelle Faust hat ihre Kar­riere nicht auf Glam­our, Glanz und Glo­ria aufge­baut, son­dern mit Sorgfalt und einem soli­den musik­wis­senschaftlichen Fun­da­ment. Auch die pres­tigeträchti­gen Wet­tbe­werb­ssiege und Nominierun­gen (Pagani­ni-Wet­tber­werb Gen­ua 1993, Gramo­phone Young Artist of the Year 1997 u. a.) haben sie zum Glück nicht von ihrem Weg …

lesen...

Das Wagner-Jahr, ein Denkanstoss?

Von François Lilien­feld — Wohl kaum eine Per­sön­lichkeit der Musikgeschichte wurde so fanatisch vergöt­tert und so innig gehas­st wie Richard Wag­n­er (1813–1883). Gelassen oder gar gle­ichgültig ste­ht ihm wohl Nie­mand gegenüber. Die Gründe dafür liegen in sein­er Kun­st, vor allem aber in sein­er Per­son, wobei die Frage schon immer die Gemüter erregt hat, wie sehr

lesen...
26. Juli 2019

«Was jetzt passiert, ist sehr heftig für mich»

Von Mar­tin Sigrist — Der 30-jährige Yoann Lemoine wurde als Illus­tra­tor und für seine Musikvideos etwa für Katy Per­ry und Lana del Rey bekan­nt. Unter dem Namen Wood­kid hat er kür­zlich sein erstes Album «The Gold­en Age» veröf­fentlicht. Sein drama­tis­ches Werk präsen­tiert der Wahl-New York­er momen­tan auf Tour. Mit dabei sind sein Orch­ester, Visu­als und

lesen...
23. Juli 2019

Shop ’til you drop

Von Thomas Kohler — Viele Amerikaner­in­nen und Amerikan­er besitzen ein bewun­dern­swertes Tal­ent: Es gelingt ihnen, tre­f­fende Aus­drücke für Neues zu prä­gen. Das jüng­ste Beispiel dafür heisst G.A.S. Die Abkürzung ste­ht nicht für pein­liche Flat­u­len­zen, son­dern für «gear acqui­si­tion syn­drom». Dieses Syn­drom haben Men­schen, die mehr Gerätschaften kaufen, als sie benöti­gen – viel mehr. Vor allem

lesen...
22. Juli 2019

«Lachen gehört zum Jazz»

Inter­view von Luca D’A­lessan­dro — Der Freiburg­er Jaz­zpi­anist Flo­ri­an Favre ist ein Jung­tal­ent. Bere­its jet­zt, als Stu­dent an der Swiss Jaz­zSchool, präsen­tiert er ein Album, das bezüglich Vielschichtigkeit in den Klang­mo­tiv­en und Sequen­zen so einiges bietet. ensuite-kul­tur­magazin hat sich im Feb­ru­ar, ein paar Wochen nach der CD-Taufe am BeJazz Win­ter­fes­ti­val mit Favre unterhalten.

Flo­ri­an Favre,

lesen...

Der Bluesman im Latin Fieber

Inter­view von Sal­va­tore Pin­to mit Zuc­chero Sug­ar Froana­cia­ris — Zuc­chero Sug­ar For­na­cia­ris Musik ist von Gospel, Blues und Rock­musik inspiri­ert. Umso mehr erstaunt es, dass der 57-jährige nun eine Plat­te im Afro Latin Charak­ter her­aus­gibt. Im Mai kommt er nach Zürich und Genf, wo er «La Sesión Cubana» ein­er bre­it­en Masse vorstellt. ensuite-kul­tur­magazin hat ihn

lesen...
18. Juli 2019

«Ich fühlte mich nicht schuldig»

Von Mar­tin Sigrist — Die Sän­gerin Aman­da Palmer veröf­fentlichte im ver­gan­genen Jahr ihr drittes Album mit dem gewohn­ten Mix aus Cabaret, Rock und viel Dra­ma. Im Gespräch erzählt sie von Kri­tik­ern, Regeln und Wertschätzung.

Aman­da Palmer (36) aus New York City war Teil der Dres­den Dolls, bevor sie 2008 ihr erstes Soloal­bum veröf­fentlichte. Im Herb­st …

lesen...
17. Juli 2019

Pino D’Angiò – Die Musik von heute ist seelenlos

Inter­view von Sal­va­tore Pin­to mit Pino D’Angiò / Über­set­zung: Luca D‘Alessandro: Er hat nicht nur die Tanzflächen der Achtziger erobert, ihm wird sog­ar nachge­sagt, er habe den ersten Rap in Europa pro­duziert: Pino D’Angiò ist eine Kult­fig­ur, wenn auch sein Name fast auss­chliesslich bei DJs auf Res­o­nanz stösst. ensuite-kul­tur­magazin hat den Neapoli­tan­er auf Face­book aufge­spürt und

lesen...