Sonntag, März 17, 2019

Direktionsstelle zu besetzen

Von Fabi­enne Naegeli – Gesucht wird «ein Arschloch, das nach aussen ein guter Men­sch ist»: Für die Führung unseres Haupt­sitzes und der Tochterge­sellschaften im Aus­land suchen wir einen offe­nen, belast­baren, diszi­plinüber­greifend und unternehmerisch denk­enden sowie inno­v­a­tiv­en Mar­ket­ing Direk­tor. Als aus­gewiesene Führungsper­sön­lichkeit wis­sen Sie einen inter­na­tion­al agieren­den Grosskonz­ern eigen­ständig und gewinnbrin­gend zu leit­en. Sie übernehmen die …

lesen...
Donnerstag, März 14, 2019

Eine Tournee leben

Von Albert le Vice — In «ensuite» von Okto­ber und Novem­ber ver­gan­genen Jahres habe ich erzählt, wie das hierzu­lande so vor sich geht, wenn junge The­ater­leute öffentlich zu spie­len begin­nen wollen.

In unserem Fall (Anfang 1968) gelang uns dies über die ver­wirk­lichte Idee eines eige­nen, fahren­den Kleinthe­aters, das «schiefe The­ater». Sieben Jahre waren wir damit …

lesen...
Montag, März 11, 2019

Schwitters Angewandt

Von Fabi­enne Naegeli – Haenni/Küchler/Reifler col­lagieren «Anna Blume»: Sie hängt im Raum drei des Kun­st­mu­se­ums Bern als Aquarell mit Farb­s­tift auf Papi­er. Einige Monate zuvor kon­nte man sie im Spren­gel Muse­um in Han­nover, der Heimat­stadt ihres Erschaf­fers und Lieb­habers, bestaunen.

Oh Du, Geliebte mein­er 27 Sinne, ich liebe Dir! 
Du, Dein­er, Dich Dir, ich Dir, Du

lesen...
Donnerstag, März 7, 2019

Weihnachtswald

Von Albert le Vice — Zwei Geschicht­en habe ich Ihnen bis jet­zt erzählt: Eine über den Geburt­stag ein­er alten Stadt und eine über das Anfan­gen als Kün­stler. Heute geht es um etwas Geheimnisvolles, um das Erleben eines Zaubers, der wohl seit unser­er Kind­heit in jedem von uns auf seine Art lebt. Ja, es geht um

lesen...
Mittwoch, März 6, 2019

Irgendwie politisch sein

Von Fabi­enne Naegeli – Weltalm mit «Balka­n­musik» von Daniel Mezger:  «Schreib doch mal was Poli­tis­ches. Weisst du, so ein welthaltiges Stück über die wirk­lich wichti­gen, grossen The­men des Lebens wie Liebe, Krieg, Tod oder Rev­o­lu­tion.» Solche Forderun­gen an Autoren ken­nt auch Daniel Mezger. «Balka­n­musik» ist die Antwort des Dra­matik­ers, Musik­ers und Schaus­piel­ers darauf. Uraufge­führt zu …

lesen...
Mittwoch, März 6, 2019

Schuld, für die andere bezahlen

Von Belin­da Meier — «Am Ende des Regens» von Andrew Bovell führt am Beispiel ein­er Fam­i­lien­tragödie vor Augen, wie schw­er­wiegend die Auswirkun­gen ein­er winzi­gen Hand­lung auf Umwelt und Mit­men­schen sein kön­nen. Unter der Regie von Elias Per­rig wird das Stück als Schweiz­er Erstauf­führung in den Vid­marhallen aufgeführt.

Unser Leben wird von unendlich vie­len Zufällen geprägt. …

lesen...
Donnerstag, Februar 28, 2019

De-/Montieren oder die Bastelanleitung fürs Leben

Von Fabi­enne Naegeli – Best Prac­tice liefert «Life under Con­struc­tion»: Her­zlichen Glück­wun­sch zu Ihrer Entschei­dung! Mit dem Kauf ein­er unser­er Iden­titäten haben Sie sich für bre­ite Funk­tion­al­ität, grosse Vari­abil­ität, ein preiswertes Pro­gramm und einen hohen Qual­itäts­stan­dard entsch­ieden. Lesen Sie bitte vor dem Auf­bau Ihres Ichs diese Mon­tagean­leitung durch. Sie enthält wichtige Infor­ma­tio­nen für eine fachgerechte …

lesen...
Donnerstag, Februar 28, 2019

«Ich bin ich, was halten Sie davon, Präsident?»

Von Belin­da Meier — Ein poli­tis­ches Märchen, das von der Liebe zweier füreinan­der bes­timmter Men­schen han­delt. Seine Sprache schwel­gt in der Poe­sie, und die Insze­nierung lebt von viel Kör­pere­in­satz und Humor. Mit grandios inter­pretierten musikalis­chen Inter­mezzi bedi­ent sie alle Kanäle. Das ist Georg Büch­n­ers «Leonce und Lena» unter der Regie von Bar­bara Frey.

Die Langeweile kehrt …

lesen...
Montag, Februar 25, 2019

Fazit – Positives und Negatives

Von Karl Schüp­bach — Ein Faz­it wird immer am Ende ein­er Entwick­lung gezo­gen, wenn eine Neuaus­rich­tung vor­liegt. In den meis­ten Fällen wird die Betra­ch­tung unter dem Strich indi­vidu­ell unter­schiedlich aus­fall­en und Schw­er­punk­te ver­schieden geset­zt. Mit dieser Sit­u­a­tion sehen wir uns kon­fron­tiert, wenn wir es wagen an die Beurteilung der neu geschaf­fe­nen grossen kul­turellen Insti­tu­tion «Konz­ert

lesen...
Samstag, Februar 23, 2019

Graatzug — ein Tanzfilm

Von Ruth Kofmel — Es ist eines mein­er Lieblings­gen­res über­haupt: der Tanz­film, aber es ist auch eines der Gen­res, das in der Schweiz prak­tisch inex­is­tent ist. Die Tänz­erin­nen und Chore­ografinnen Nina Stadler und Annale­na Fröh­lich und der Filmer Jan Müh­lethaler haben sich nun aus pur­er Begeis­terung an dieses Genre gewagt, und nach ein­er alten Wal­lis­er

lesen...
Samstag, Februar 23, 2019

Hören Sie Durchschnittsmusik!

Von Fabi­enne Naegeli – Nater/Glatthard/Bachmann präsen­tieren das «Format:Radio»: Diese Songti­tel waren Mitte Sep­tem­ber Ihre Hits: «Got 2 Luv U», «I won’t let you go», «Moves like Jag­ger», «Set Fire to the Rain», «New Age», «Mr. Saxobeat», «The Edge of Glo­ry», «Don’t wan­na go home», «The Lazy Song», «Some­thing in the Water» und «I’ll be your …

lesen...
Freitag, Februar 22, 2019

«Geranien im Ghetto»

Von Karin Meier – ein The­ater­stück über Janusz Kor­czak: Die Kirchge­meinde Bern-Johannes zeigt, wie weit Frei­willi­ge­nar­beit gehen kann: Die Ver­anstal­tungsrei­he um den Kinder­arzt, Schrift­steller, Päd­a­gogen und Waisen­hausleit­er Janusz Kor­czak kam nur dank grossem Ein­satz aller Mitar­bei­t­en­den zustande.

Haben Sie schon ein­mal von Janusz Kor­czak gehört? Nein? Dann geht es Ihnen wohl wie vie­len. Zu vie­len, …

lesen...
Freitag, Februar 22, 2019

Das etwas andere Theatererlebnis

Von Belin­da Meier — Schau­platz Inter­na­tion­al hat mit «Wun­schmas­chine / Ser­vice Cen­ter» am 9. Sep­tem­ber im Schlachthaus The­ater die Spielzeit 2011/2012 eröffnet. Das Stück lebte von allen anwe­senden Per­so­n­en und allen zur Ver­fü­gung ste­hen­den Räum­lichkeit­en. Ein lebendi­ger, pub­likum­sna­her und damit sehr schön arrang­iert­er Saisonauf­takt. Für ensuite war ich mit dabei.

Am 9. Sep­tem­ber traf ich auf …

lesen...
Samstag, Februar 16, 2019

Love and Crime oder wie man Erwachsen werden kann

Von Fabi­enne Naegeli – Wieder­auf­nahme: «Gel­ber Mond. Die Bal­lade von Leila und Lee.»: Den 17-jähri­gen Lee ken­nt jed­er. Er trägt eine Mütze und ist eine kleine Stadt­berühmtheit im neg­a­tiv­en Sinne. Seine Mut­ter Jen­ny ist depres­siv und alko­ho­lab­hängig. Sein Vater ver­schwun­den und mit seinem Stief­vater Bil­ly hat er Schwierigkeit­en. Von der Schule geflo­gen, ständig in Kon­flik­te …

lesen...
Samstag, Februar 16, 2019

«Man erfliegt das Fliegen nicht!»

Von Belin­da Meier — Wie definiert sich unsere Iden­tität? Was hebt uns von anderen ab? Weshalb sind wir stets auf der Suche und haben einen unbändi­gen Durst nach Fortschritt und Weit­er­en­twick­lung? «COME­and­GO», dieses facetten­re­iche Tanzthe­ater­stück, nähert sich leicht­füs­sig diesen grossen Men­schheits­fra­gen und bringt mit­tels Sprache, Klang und Bewe­gung ein biss­chen Licht ins Dunkle.

«COME­and­GO» ist …

lesen...
Montag, Februar 11, 2019

Generationen und Revolutionen

Von Fabi­enne Naegeli – She She Pop und Jaïbi/Baccar am Zürcher The­ater Spek­takel: Seit über dreis­sig Jahren lockt das Zürcher The­ater Spek­takel während der som­mer­lichen Open Air-Zeit mit zahlre­ichen inter­na­tionalen Tanz-/The­ater-/Musik-/Nou­veau Cirque-Pro­duk­tio­nen das Pub­likum auf die Landi­wiese am See. Dieses Jahr ste­ht das spartenüber­greifende Fes­ti­val ganz im Zeichen der Gen­er­a­tio­nen und Rev­o­lu­tio­nen. Die aus Deutsch­land …

lesen...