• zurück

Wir vermissen Sylvia †

Am 26. Dezem­ber 2011 ist unsere Kol­le­gin Sylvia Mut­ti nach schw­er­er Krankheit ver­stor­ben. Sie war eine der ersten Mitar­bei­t­erin­nen, die wir für arten­suite gewin­nen kon­nten, ganz ein­fach aus Inter­esse an der Sache und aus Lei­den­schaft für die Kun­st. Seit 2006 ver­fasste sie Kri­tiken zu Ausstel­lun­gen, Inter­views, Buchrezen­sio­nen und Kün­stler­porträts. Mit einem bre­it­en kun­sthis­torischen Wis­sen, Humor und Bered­samkeit schrieb sie ihre Artikel zu den unter­schiedlich­sten The­men.

Im Mai 2011 erhielt sie für ihre Kun­stkri­tiken den R&R-Preis für Kun­stjour­nal­is­mus. Sylvia Mut­ti studierte von 1999 bis 2005 Kun­st­geschichte, Medi­en­wis­senschaften und Klas­sis­che Archäolo­gie an der Uni­ver­sität Bern und arbeit­ete seit 2001 als Kun­stver­mit­t­lerin im Kun­st­mu­se­um Bern. Sie schrieb Texte für Pub­lika­tio­nen, zulet­zt für die Mono­grafie «Markus Gilomen. Stein und Hor­i­zont», für Zeitschriften und Mag­a­zine, darunter das «Art­magazine». Seit 2008 war sie am Schweiz­erischen Insti­tut für Kunst­wissenschaft tätig. Neben der bilden­den Kun­st war Tanz ihre grosse Lei­den­schaft, was sich unschw­er in ihrer Ele­ganz und Lebens­freude erken­nen liess. Sie wäre im Feb­ru­ar 33 Jahre alt gewor­den.

Wir ver­mis­sen Sylvia und behal­ten sie in guter Erin­nerung.
Das Team von ensuite & arten­suite

FacebooktwitterlinkedinFacebooktwitterlinkedin
Artikel online veröffentlicht: 14. März 2019