Alvin Ailey
ensuite - Zeitschrift zu Kultur & Kunst - Seit 2003 - 12. Jahrgang
Publiziert: 17. Okt 2014 Kommentare deaktiviert
ensuite142

Von Lukas Vogelsang - Kultur und Kunst in Qualität und Quantität zu erfassen ist schwierig. Die Wirkung von Aktionen oder die Identitätsstiftung von Bestehendem ist nicht eindeutig. Zwar erinnern wir uns alle an ein Erlebnis aus der Vergangenheit, welches mit einem Kulturevent oder Kunst in Zusammenhang steht. Doch hat sich deswegen etwas in unserem Leben verändert? Oder: Wie wissen wir, ob es uns nicht doch verändert hat? Mir kommt unweigerlich das Höhlengleichnis von Platon in den Sinn – und ich sitze damit bereits mitten in der Beweisführung, dass Kultur wirkt: Gerade die Literatur hat viel «Wirkung» erreicht, auch wenn einige Kommentar-Schreiberlinge in Zeitungsforen im Internet nicht müde werden und immer noch anprangern: «Kultur ist nice zu have! – Gruss aus der arbeitenden Zunft!» oder «Kultur ist für nix – das Geld können wir uns sparen.» Dieses Magazin würde nicht gedruckt, wenn nicht erst jemand Zeichen oder Buchstaben auf Steinplatten gemeisselt hätte und später endlich das Papier erfunden worden wäre. Kaum ein Sanitär könnte heute seine Arbeit verrichten, wenn nicht die Mayas in Yukatan in Mexiko oder die Römer ihre Kanalisationserfindungen minutiös überliefert hätten. Manch ein Schreiner hätte seine liebe Mühe, gewisse ... weiter...


Publiziert: 17. Okt 2014
02290005

Einladung zur Ausstellung B O D E N B I L D E R neue Fotografien von Roland Jeanneret vom 16. bis 31. Oktober 2014 im Chrüzgwölbchäller, Bern „Zunft zur füfte Jahreszyt“ Gerechtigkeitsgasse 61. Öffnungszeiten: jeweils Donnerstag bis Samstag 17 bis 20 Uhr Finissage: Freitag, 31. Oktober 17 bis 20 Uhr

Publiziert: 28. Aug 2014
BKK_Grobkonzept

Von Lukas Vogelsang - Als Mitglied der Organisation der Berner Kulturkonfrenz, ist meine Sicht über das Vorgehen und das publizierte Grobkonzept natürlich etwas voreingenommen. Allerdings bin ich beruflich der Neutralität verpflichtet und genau das war in dieser Arbeit wichtig, erwünscht und ist mir wohl auch gelungen. Zu dritt, zusammen mit Carola Ertle und Bernhard Giger, haben wir die Konferenz-Plattform gebaut, die Strukturen und Grenzen gezeichnet, der inhaltliche Rest - das eigentliche ... weiter...

Publiziert: 10. Jul 2014
Bild 28 Gartenlehrgang

In Bern ist neu die Ausstellung "Die Utopie der Widerspenstigen, 40 Jahre Longo maï" im Kornhaus zu sehen. Auf der Basis von Solidarität, Handwerk und Landwirtschaft baut Longo maï Kooperativen in Randregionen auf. 1972 entstand das Projekt: Jugendliche wanderten in die Provence nach Limans bei Forcalquier aus und eröffneten die erste Kooperative. Heute hat Longo Mai an zehn Standorten in fünf Ländern Bauernhöfe. Rund 250 Personen leben in Bauernhöfen, die auf ... weiter...

Publiziert: 27. Jun 2014
vernehmlassung

(Medienmittelung der FDP Stadt Bern) - Der heute präsentierte «Mittelverwendungsplan» der städtischen Kulturförderung hat noch immer keine strategische Grundlage und brüskiert die Bemühungen der Kulturschaffenden und der Politik. Wenn der Stadtpräsident die heisse Kartoffel nicht anfassen will, sollte er das Kulturdossier abgeben. Heute Freitag publiziert der Stadtpräsident die sehnlichst erwartete «Kulturstrategie». Noch vor dem Inhalt überrascht die Art der Kommunikation. Ein schlichtes Communiqué, kein Point de Presse, keine Diskussion oder Fragen erwünscht? Vergebens ... weiter...