• zurück

Kunst zum Anfassen

Kunst zum Anfassen? Ja, berüh­ren erwünscht! Skulpturen begreif­bar, fass­bar, spür­bar, ja  begeh­bar machen, ob gross oder klein, Kunst auch zum Lachen und Schmunzeln ob aus Stein, Metall, Beton, Holz, Keramik oder Polyester.

Die Ausstellung fin­det vom 26. August bis 18. September in der Parkanlage der Villa Mettlen in Muri bei Bern statt. Man sagt es sei das Versailles von Bern. Ein Ort des Rückzugs, der Ruhe und der Kulturen. 25 Künstlerinnen und Künstler aus der Schweiz stel­len ihre neu­en und neus­ten Skulpturen‐​Werke aus. Über 90 Objekte ins­ge­samt! Künstlerische Umsetzung: Lucien Rod, Ueli Thomet, Andreas Graf (Assistent, Landschaftsarchitekt).

„Kunst zum Anfassen„ steht unter dem Patronat von Regierungsrat Dr. Bernhard Pulver orga­ni­siert durch den Verein Kunst zum Anfassen mit Sitz in Muri.

Die Ausstellung wird mit einem Beitrag der Gemeinde Muri, mit Sponsoren, Gönnern und Privaten gross­zü­gig unter­stützt. Es sind bekann­te Künstler ( z.B. Schang Hutter,

Heidy Su Hanselmann, Dorothée Rothbrust, Friedrich Wahlen oder Milan Spacek) sowie jün­ge­re Künstler, die uns neue Tendenzen und Trends im Schweizerischen Skulpturenschaffen auf­zei­gen. Daneben sind Werke von Absolventen von Kunstschulen und Kunstkollektiven zu sehen. Die Objekte sind ver­käuf­lich.

Interessant und span­nend wird es, wenn am  Samstag 3. September von 14.00 bis 17.00 Uhr Kinder der Gemeinde Muri vor Ort gemein­sam Kunstwerke erschaf­fen wer­den. (Leitung Lucien Rod, Kunstmaler und Kunsttherapeut). Selbst blin­de Kinder wer­den an die­sem Anlass teil­neh­men. Eben: Kunst zum Anfassen und zum Spüren.

Am  Samstag 10. September von 14.00 bis 17.00 Uhr fin­det der Text‐​Kiosk statt. Absolventen des Schweizerischen Literaturinstitutes in Biel wer­den Besuchern innert kur­zer Zeit, nach Eingabe eines Stichwortes, eine span­nen­de Kurzgeschichte oder ein Gedicht schrei­ben. Die Texte wer­den sehr per­sön­lich sein und regen zum Schmunzeln oder Staunen an. Daneben natür­lich die Skulpturen‐​Ausstellung, die alle Sinne anspricht.

Vernissage: Freitag, 26. August von 17.00 bis 19.00 Uhr.
Finissage: Sonntag, 18. September von 16.00 bis 18.00 Uhr.

Beide Anlässe wer­den musi­ka­lisch beglei­tet, mit Apéro.

Wo? Parkanlage der Villa Mettlen (Musikschule Muri‐​Gümligen), Pourtalèsstrasse 36, 3074 Muri‐​Bern

Anreise mit dem ÖV: Tram Nr. 6 (Richtung Worb Dorf) bis Haltestelle Muri. Restaurant „Sternen“ – Wegweiser Villa Mettlen – Belpstrasse – Pourtalèsstrasse. Zu Fuss 8 Minuten, 550 m.

Weiterführende Informationen:

www​.kunst​zu​man​fas​sen​.ch

Ueli Thomet, Ausstellungsmacher und Präsident des Vereins Kunst zum Anfassen
Telefon: 031 951 34 48 /​ ueli.thomet@kunstzumanfassen.ch

FacebooktwitterlinkedinFacebooktwitterlinkedin
Artikel online veröffentlicht: 8. August 2016