• zurück

Von Muse geküsst

Von Salvatore Pinto & Luca D'Alessandro - Der Auftakt zur 33. Ausgabe des Berner Gurtenfestivals, vom 14. - 17. Juli 2016, ist gelungen. Dies nicht zuletzt dank der starken Performance des britischen Prog-Rock Trios Muse. Frontman Matthew Bellamy gab auf der Bühne eine Kostprobe seiner Versatilität. Er sang auf mehreren Oktaven, solierte auf seiner Stromgitarre und spielte ein klassisches Intermezzo auf Klavier. Getragen wurde er von einer starken und füllenden Basslinie gespielt von Christopher Tony „Chris“ Wolstenholme und einer soliden Rhythm Section in der Hand des Schlagzeugers Dominic James Howard.

Weitere Highlights sind an den kommenden Festivaltagen zu erwarten. Besonders hoch dürfen die Erwartungen an die Performances des Leipziger Techno-Produzenten Paul Kalkbrenner, der britischen Rockbands Travis und Bastille, des britischen Songwriters James Bay oder des Comedians Kaya Yanar gesteckt werden. Interessant sicherlich auch der Auftritt des slowenischen DJs und Musikproduzenten Gramatik, der mit seinem Jazz, Funk und Soul Background einen Kontrapunkt zum Hauptprogramm setzen dürfte.

www.gurtenfestival.ch

Muse_SPinto MatthewBellamy_SPintoDominicHoward_SPinto TonyWolstenholme2_SPinto DominicHoward2_SPintoMatthewBellamy_2_SPintoMuse_2TonyWolstenholme_SPintoMatthewJamesBellamy_SPinto

Artikel online veröffentlicht: 15. Juli 2016